Seite auswählen

Das Tamron SP 15-30 mm F/2.8 Di VC USD, Bildbeispiele, Fazit & Empfehlung!

Das Tamron SP 15-30 mm F/2.8 Di VC USD, Bildbeispiele, Fazit & Empfehlung!

Das Tamron SP 15-30 mm F/2.8 Di VC USD, Bilder, Fazit & Empfehlung! Ich habe das Tamron selber ca. 4 Jahre intensiv genutzt und ca. 7500 Bilder damit gemacht. Es gehörte damit zu einem meiner meist genutzten Objektive. Über die Zeit ist das Tamron zu einem meiner Lieblingsobjektive geworden. Da ich ja viel in der Landschaftsfotografie unterwegs bin, ist es für mich natürlich absolut prädestiniert.

Tamron SP 15-30 mm F/2.8 Di VC USD

Das Superweitwinkelzoom war eines der ersten Objektive, welches ich mir nach dem Wechsel zum Vollformat 2015 für meine Nikon D750 angeschafft habe. Ein wenig geschockt war ich dann schon, als das Teil in Original auf meinem Tisch lag. Vor der NikonD750 hatte ich eine Nikon D7100 mit APS C Format.

Tamron SP 15-30 mm F/2.8 Di VC USD*, mein Fazit.

Das entsprechende Objektiv für diese Brennweite war zu der Zeit ein Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM*-Objektiv. Hier findet ihr meinen Erfahrungsbericht zum Sigma. Verglichen mit dem Tamron ein wahres “Spielzeug”! OK, jetzt wusste ich direkt, was einer der hauptsächlichen Unterschiede zum APS C Format war: die wesentlich kompakteren Objektive.

Eckdaten

  • Brennweite:         15 – 30 mm
  • Lichtstärke:          F/2,8
  • Min. Abstand:      0,28m
  • Filtergröße:           kein Filtergewinde
  • Gewicht:                1100 g
  • Stabilisator:          Ja
  • Kl. Blende:            22
  • Abmessungen:     98,4 x 145 mm
  • Preis:                      ca. 950 €

Für mich kam diese Erkenntnis leider etwas zu spät. Somit hatte ich wenigstens gehofft, dass die Bildergebnisse den “Abmessungen” entsprechend “großartig” ausfallen würden.

Verarbeitung und Ausstattung

Wie schon erwähnt, war ich ziemlich überrascht, als ich das Tamron 15-30 mm f/2,8 dann in “echt” in der Hand hatte! Natürlich hatte ich mich vorher im Netz und in Fachzeitschriften informiert. Aber ehrlich, mit so einem “Brocken” habe ich nicht gerechnet! Okay, Vollformat, Lichtstärke, Brennweitenbereich und integrierter Stabilisator fordern halt ihren Tribut. Alternativen? In diesem Segment ist die Auswahl doch sehr eingeschränkt.

nikon,objektiv,nahaufnahme,details

 Tamron 15-30 mm f/2,8 Di VC USD*         

Eigentlich bleibt als wirkliche Alternative nur das Nikon 14-24 mm f2,8 übrig. Wohl eines der besten Objektive in diesem Brennweitenbereich überhaupt. Das ist preislich aber wesentlich höher angesiedelt. Selbst gebraucht werden astronomische Summen aufgerufen. Abmessungen und Gewicht sind ähnlich, also auch kein wirklicher Vorteil.

Vorteil des Tamrons zum Nikon wäre natürlich in jedem Fall der Bildstabilisator des Tamrons. Wer nicht auf ein Schraubgewinde für Filter verzichten möchte, findet im Nikon AF-S Nikkor 16-35 mm f/4G ED VR*  noch eine Alternative. Allerdings ist es eine Blende lichtschwächer. In diesem Artikel habe ich es kurz vorgestellt.

Nikon,kamera,d750,body,nahaufnahme,details

Nikon D750 *mit Tamron 15-30 mm f/2,8 Di VC USD

Da ich mit meinem Tamron 90 mm Makro in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen bezüglich Abbildungsleistung und Verarbeitung gemacht habe, stand mein Entschluss fest. Sowohl Sigma als auch Tamron machen in letzter Zeit ja mit absolut ambitionierten neuen Objektiv-Serien auf sich aufmerksam.

Das Tamron überzeugt auf ganzer Linie. Der Stabilisator arbeitet einwandfrei und ziemlich leise. Das Gleiche gilt für den Autofokus: ausreichend schnell und treffsicher. Alle Schalter sind gut zu bedienen. Die Drehringe laufen satt und genau mit dem richtigen Widerstand.

Schraubfilter lassen sich leider nicht montieren. Genau wie beim Nikon 14-24 mm F/2,8 besitzt das Tamron eine riesige gewölbte Frontlinse. Die Länge ändert sich beim Fokussieren – bedingt durch Innenfokussierung – nicht. Die Verarbeitung und Abbildungsleistung sind auf ähnlich hohem Niveau wie bei Nikon oder Canon, bisweilen sogar darüber. Billig ist auch bei Tamron vorbei.

tamron,objektiv,zoom,nahaufnahme,details

Links Tamron SP 24-70 mm F/2.8 Di VC USD & rechts Tamron 15-30 mm f/2,8 Di VC USD*

Wenn man sich die Sigma Art Serie anschaut, gerät man schon ins Schwärmen! Abschließend muss man sagen: das Tamron bewegt sich in Sachen Verarbeitung und Ausstattung (Stabilisator!) auf Augenhöhe mit Nikon. Absolut Top! Das Gewicht hat seinen Grund. Auch nach vier Jahren Nutzung hat sich an der Zuverlässigkeit des Tamrons nichts geändert!

Warum ich v. 14-30mm F/4,0 zum 14-24mm F/2,8 gewechselt bin?

Nach den guten Erfahrungen mit dem Superweitwinkel hat auch noch das Tamron SP 24-70 mm F/2.8 Di VC USD* den weg in meine Fototasche gefunden. Auch hier sind Verarbeitung und Abbildungsleistund auf top Niveau! Natürlich ist das “Design” schon etwas angegraut, aber das tut der Qualität der Bilder keinen Abbruch! Hier findet ihr meinen Erfahrungsbericht zum Tamron Sp 24-70 mm.

Fotobeispiele / Bildqualität Tamron 15-30 mm f/2,8 Di VC USD

An der Bildqualität gibt es in Kombination mit meiner Nikon D750 eigentlich kaum Kritikpunkte. Die Bildschärfe ist über den gesamten Bildbereich super! Offen sind die Ecken naturgemäß etwas schwächer, aber durchaus nutzbar. Ab Blende 5,6 sind diese dann auch für ein Superweitwinkel ziemlich gut. Dynamik, Farben und Kontraste sind ebenfalls auf einem hohen Niveau. Einige Flares trüben den Bildeindruck unter bestimmten Gegenlichtsituationen ein wenig.

Auch das Jammern auf hohem Niveau! Selbst die Sonnensterne sind für mich immer wieder beeindruckend! Für diese Preisklasse liefert das Tamron durchweg ansprechende Bilder mit hoher Schärfe und großem Kontrast bei schönen Farben! Mit Offenblende lassen sich bei entsprechendem Hintergrund und geringem Motivabstand Bilder mit schönem Bokeh realisieren. Überhaupt sind die möglichen Perspektiven immer wieder erstaunlich! Wenn das Teil nur nicht so groß und schwer wäre!

Praxisalltag

Zu Beginn hatte ich etwas Berührungsängste mit dem Tamron; es war einfach riesig und schwer! Es kostete also anfänglich doch immer etwas Überwindung, es in die Fototasche zu legen. War es dann erst einmal an der Kamera, wollte ich es gar nicht mehr abnehmen! Die Bedienung mit den super soft laufenden Einstellringen für Entfernung und Zoom machen einfach Freude.

Der Autofokus ist schnell und treffsicher, und natürlich tun die Bildergebnisse ihr Übriges dazu, dass wir uns dann doch so schnell angefreundet haben. In Kombination mit dem Vollformatsensor der Nikon D750 liefert das Objektiv fantastisch scharfe und kontrastreiche Bilder ab!

nikon,objektiv,nahaufnahme,details

Tamron 15-30mm f/2,8 Di VC USD*

Hilfreich ist natürlich auch der Stabilisator, welcher bei solch einer Brennweite nicht zwingend erforderlich wäre! Wenn man ihn aber erst einmal hat, ist er doch hilfreich!

Zubehör, Filterhalter Haida & ND Filter 150 mm

Wer sich für die Filterfotografie interessiert muss allerdings mit erheblichen Zusatzkosten für sperriges Equipment rechnen! Für das Tamron liefert z. B. die Fa. Haida einen Metallfilterhalter und entsprechende ND Filter dazu. Meine Erfahrungen mit diesem Zubehör sind durchweg positiv, und ich kann sie absolut empfehlen.

Tamron 15-30 mm f/2,8 Di VC USD mit Filterhalter Haida & ND Filter 150 mm.

Meinen Artikel zur Filterfotografie für Anfänger findet ihr hier. Mittels diverser Adapter lässt sich der Filterhalter auch an andere Objektive anbringen. Damit ist dann allerdings ein Arbeiten vom Stativ zwingend erforderlich. Hier geht es zu meinem Artikel über ND Filter.

Objektivdeckel alternativ Neopren.

Da mir der original Objektivdeckel zu sperrig war, habe ich mir diesen aus Neopren zugelegt. Er bietet ausreichend Schutz und lässt sich bequem in der Jacke verstauen.

Als Ersatz für den serienmäßigen riesigen und sperrigen Objektivdeckel verwende ich einen aus Neopren, den Op/Tech Hood Hat Mid

Weitere Artikel
Erste Bildimpressionen vom Nationalpark Kellerwald / Edersee

Erste Bildimpressionen aus dem Nationalpark Kellerwald / Edersee. Nachdem unsere Frühjahrs-Wandertour “Coronabedingt” ausgefallen war haben wir diese nun glücklicherweise im September doch noch nachholen können. Auch das Wetter hat mitgespielt und so konnten wir unseren viertägigen Kurzurlaub ausgiebig genießen! Erste Bildimpressionen Vom Kellerwald/Edersee Wie gewohnt gibt es vorab erste Bildimpressionen…

Mehr Lesen

Fototour Sächsische Schweiz, Bastei.

Die Sächsische Schweiz war vor Jahren schon einmal mein Reiseziel und ich hatte ich mir vorgenommen, auf jeden Fall noch einmal wiederzukommen. Dieses Jahr war es dann so weit. Das Wetter hat auf den Punkt gepasst und so konnte ich vier herrliche Tage in der Nähe von Rathen in einer…

Mehr Lesen

Nationalpark Edersee, Urwaldsteig Teilstück Rundwanderung.

Nationalpark Edersee, Urwaldsteig, Kanzelweg Teilstück Rundwanderung. Eine schöne Rundwanderstrecke auf dem Urwaldsteig und Kellerwaldsteig. Von Waldeck führt die Wanderstrecke am Ziegenberg entlang über die Friedrich Meyer Hütte am Uhrenkopf und Blauen Kopf vorbei über Hemfurth bis nach Affoldern. Hier geht es dann wieder zurück Richtung Waldeck, vorbei am Pinzepölskof und…

Mehr Lesen

Einschätzung / Fazit

Nicht zu Unrecht ist das Tamron 15-30 mm f/2,8 Di VC USD eines meiner Lieblingsobjektive geworden. Hatten wir anfänglich noch etwas “Startschwierigkeiten”, bedingt durch die riesigen Ausmaße und das üppige Gewicht, sind wir nach und nach beste Freunde geworden! Das liegt natürlich hauptsächlich an der aus meiner Sicht fantastischen Bildqualität! Dazu kommt – ähnlich wie bei Sigmas Art Serie eine hervorragende Verarbeitung und perfekte Bedienung aller Schalter und Drehringe!

Objektive, diverse,schwarzweiss, frontlinsen

Auch der Nachfolger dieses tollen Objektives, das Tamron SP 15-30 mm F/2.8 VC USD G2* setzt diese Tradition fort. Hier geht es zu meinem Vorstellungsartikel des neuen 15-30 mm Tamrons. Bedingt durch die solide und hochwertige Verarbeitungsqualität sollte das Tamron auch auf dem Gebrauchtmarkt eine Empfehlung sein! Für Nikon DSLR und Vollformat sicherlich auch heute noch eine Empfehlung! Auch für meine aktuelle Nikon z7 habe ich mit dem Nikon 14-24 mm F/2,8 s-Line wieder ein Superweitwinkelzoom erworben.

Weitere Technik Erfahrungsberichte findet ihr hier

Meine Fototechnik findet ihr hier

Meine Wunschliste hier

Alles zur Nikon Technik hier.

Mein Fotozubehör findet ihr hier.

*Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für Euch entstehen keine zusätzlichen Kosten!Vielen Dank !

Letzte Aktualisierung am 8.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!