Seite auswählen

Buchrezension; “Filterfotografie” von Uwe Statz.

Buchrezension; “Filterfotografie” von Uwe Statz.

Mit der Filterfotografie habe ich erst vor kurzem begonnen. Allerdings haben mich schon die ersten Bilder ungemein fasziniert. Um mir vorab etwas Wissen über dieses doch sehr weite Feld der Fotografie anzueignen, habe ich mir als Fan des gedruckten Buches das Werk “Filterfotografie” von Uwe Statz zugelegt.

Große Auswahl bietet der Buchmarkt in diesem Bereich allerdings nicht. Ich kann hier jedoch schon verraten,  ds dieses Werk ein absoluter Volltreffer für mich ist. Hier wird wirklich alles im Zusammenhang mit ND Filtern abgehandelt und zumindest für mich blieben keine Fragen offen!

Buchrezension

Filterfotografie v. Uwe Statz

Verarbeitung / Präsentation

Das Buch Filterfotografie* von Uwe Statz aus dem mitp Verlag überzeugt mit guter Verarbeitung und sehr guter Fotodarstellung. Die Aufmachung ist dem lockeren, legeren Schreibstil des Autors im positiven Sinne angepasst. Ich persönlich finde die Buchbindung und das leicht quadratische Format  sehr angenehm. Druck und Lesbarkeit sind auf hohem Niveau und den Preis von 39,90€ halte ich für solch ein informatives Fachbuch für absolut angemessen.

Inhalt / Umfang

Das broschierte, reich und gut bebilderte Buch aus dem mitp Verlag umfasst 304 Seiten, welche in 5 Kapitel unterteilt sind:

  • Kapitel 1: Filtersystem – Schrauben oder Stecken
  • Kapitel 2: Filterarten (Digital/Analog)
  • Kapitel 3: Weitere Filterarten (Analog)Weiterer Digital)
  • Kapitel 4: Ausrüstung – Wichtige Werkzeuge
  • Kapitel 5: Praxis – Filtereinsatz in meinem Fotoalltag

 

Struktur

Im ersten Kapitel erläutert Uwe Statz ausführlich die beiden unterschiedlichen ND Filtersysteme jeweils mit ihren Vor- und Nachteilen. Sehr übersichtlich die Zusammenfassung der Pro- und Kontras in verschiedenen Übersichten. Insgesamt ist alles Wichtige zur  Technik erklärt, ohne dass das Buch dazu neigt, zu “technik-lastig” zu werden. Sicherlich gibt es am Markt noch weitere Anbieter und die verschiedenen Hersteller könnten auch noch etwas detaillierter besprochen werden.

Insgesamt aber gibt der Autor hier einen ausreichenden Überblick. Außerdem lässt sich dieses Wissen ohne Probleme im Internet selbst recherchieren. Lediglich ca. 1/4 des Buches sind der Technik gewidmet, der Rest dem eigentlichen fotografischen “Schaffensprozess”. Für mich ein gutes Verhältnis für solch ein Fachbuch.

 

Aufbau

In Kapitel 2 wird dann ausführlich der Neutraldichtefilter, auch ND- oder Graufilter genannt, vorgestellt. Die Fotos zeigen vortrefflich die Wirkung dieses Filters. Verschiedenste Verlaufsfilter werden in diversen Abbildungen gezeigt. Schon hier wird anhand von Fotoserien die Wirkung der Filter demonstriert und so mancher Kniff verraten. Immer wieder merkt man dem Autor das persönliche Engagement und die langjährige Erfahrung für die Filterfotografie an.

Kapitel 3 stellt UV-Filter, Farbfilter, Konversionsfilter und Effektfilter vor. Für mich eher vernachlässigbar. Es folgt in Kapitel 4 dann sinnvolles Zubehör, die leidige Reinigung der Filter und viele weitere Tipps und Tricks im täglichen Umgang mit diesen. Auch hier sind die Beispielfotos auf hohem Niveau. Damit wird das Geschriebene immer wieder hervorragend für den Leser visualisiert und eingängig in Fotos umgesetzt.

 

 

Kapitel 5 kommt dann zur Sache, der Praxisanwendung! Weit über die Hälfte des Buches umfasst die „Praxis – Filtereinsatz in meinem Fotoalltag“. Ein Traum für jeden Fotografen. Jede Menge Beispiele aus Uwe Statz Praxis zum Einsatz von Filtern. Tolle Fotos, die geradezu dazu auffordern, diese Technik sofort umzusetzen. Am liebsten möchte man sofort seine Tasche packen und losziehen, so ansprechend wirken Fotos und Schreibstil des Autors auf mich. Genaue Beschreibungen zu den jeweiligen Fotos geben einem das Gefühl, dass es durchaus realistisch ist, selbst solch tolle Ergebnisse einmal zu erzielen. Natürlich helfen diese auch gerade dem Anfänger, selbst etwas schneller zu befriedigenden Ergebnissen zu kommen. Meinen Artikel ND – Filter für Einsteiger findet ihr hier.

 

Extras

Super ist die Schritt-für-Schritt Dokumentation in den einzelnen Fotos, wie sich Statz an das fertige Bild “heranfotografiert”. Damit wird auch für den Anfänger sehr schnell deutlich, worauf es ankommt. So bleiben auch die verschiedenen “Entwicklungsschritte” für das einzelne Motiv immer genau nachvollziehbar. Auch für statische Motive wie Landschaften macht der Einsatz von Filtern natürlich Sinn. Eine Anwendungsmöglichkeit wäre z.B., wenn das Motiv den Kontrastumfang der Kamera übersteigt. Dem Praxisteil liegt als Zugabe eine sehr gute Praxishilfe bei: Eine herausnehmbare, stabile Karte zum Nachlesen von ND-Filter-Belichtungszeiten.

 

Fazit / Empfehlung

Der Fotograf Uwe Statz erklärt in seinem Buch Filterfotografie* sehr anschaulich, wann sich der Filtereinsatz lohnt, für welches Motiv welcher Filter sinnvoll ist und welches zusätzliche Equipment notwendig sein kann. Insofern gibt er umfassend Auskunft, welches technische Equipment notwendig ist. Für mich ist dieses Kapitel ausführlich und absolut ausreichend abgehandelt. Das Highlight des Buches ist jedoch ohne Frage der Teil, welcher sich mit der Praxis der Filterfotografie auseinandersetzt, also Kapitel 5! Hier merkt man Uwe Statz die jahrelange Erfahrung, gepaart mit Routine und hohem Engagement in der Filterfotografie, in jedem Bild und jeder Zeile an.

Absolut ansprechend und motivierend  gerade auch für Anfänger und Einsteiger, die doch häufig von solchen “Fachbüchern” überfordert werden. Mit Hilfe dieses Buches konnte ich dann auch recht schnell brauchbare und weiter motivierende Ergebnisse in der für mich absolut neuen Filterfotografie erzielen. Ohne die umfassenden Erklärungen im letzten Kapitel dieses Buches wäre mir dies sicherlich in so kurzer Zeit nicht möglich gewesen. Zu guter letzt verrät der Autor auch noch den einen oder anderen Kniff, mit dem man sich selber viel Frust in der Anfangsphase erspart. Von mir also ein dicker Kauftipp! Meinen Artikel ND – Filter, wofür ist das gut findet ihr hier.

Meine Buchempfehlungen findet ihr hier.

Weitere Buchrezensionen gibt es hier.

Alles zum Fotowissen findet ihr hier.

 

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für Euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank

Letzte Aktualisierung am 28.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

Werbung

Abonniere meinen Newsletter

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den Frnzösischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in meiner Datenschutzerklärung