Seite auswählen

Neue Artikelreihe, Capture One Wissen & Workflow!

Neue Artikelreihe, Capture One Wissen & Workflow!

Neue Softwarereihe, Capture One Wissen & Workflow! Vor anderthalb Jahren habe ich mir meine erste Capture One Testversion installiert. Ich war mal wieder mit der Performance und den Bildergebnissen von Lightroom etwas unzufrieden!

Nachdem ich mich immer wieder darüber geärgert habe das die letzten Lightroom Updates keine wirklich großen Veränderungen / Verbesserungen für mich gebracht haben, habe ich mich anfang 2020 dazu entschlossen einmal Capture one genauer auszuprobieren. DxO nutze ich auch hin und wieder und muss auch hier sagen, dass die Fortschritte von Update zu Update jeweils ziemlich groß sind.

Capture one Logo

Auch DxO hat viel Potenzial und die RAW Entwicklung in Kombination mit der absolut konkurrenzlosen Prime Entrauschung hat seinen Reiz! Mir hat es jedoch die Farbentwicklung in Verbindung mit der Möglichkeit Ebenen zu nutzen bei Capture angetan. In Lightroom bin ich immer wieder mit den Ergebnissen in diesem Bereich etwas unzufrieden. Sicherlich ist das alles Geschmackssache und auch Lightroom bietet RAW Entwicklung auf absolutem Topniveau! Meinen Artikel zum Vergleich von Lightroom, Capture one & DxO PhotoLabs findet ihr hier.

Capture One vs. Lightroom

Vorbemerkung

Letztes Jahr habe ich den Einstieg in Capture One gewagt! Lange habe ich überlegt und gezögert! Letztendlich sprechen die Bildergebnisse für mich aber eine deutliche Sprache! Phase one bietet seit Anfang 2020 auch eine spezielle vergünstigte Nikon Version an. Ich werde Lightroom allerdings nicht kpl. aufgeben und habe mir einen Workflow für das parallele Arbeiten mit beiden Programmen überlegt.

Lightroom vs. Capture 1

Nachdem ich nun über18 Monate mit Capture one arbeite habe ich schon verschiedene Artikel zur Software veröffentlicht. Die Rückmeldungen dazu sind sehr positiv und es scheint ein breites Interesse an weiteren Informationen und Hintergrundwissen zu geben. Das hat mich nun veranlasst eine neue Artikelreihe ins Leben zu rufen.

Neue Artikelreihe

Umso länger ich mit Capture one arbeite, umso mehr bin ich von den Bildergebnissen begeistert! Natürlich muss man sagen, dass es doch ein wenig Einarbeitung erfordert um mit der Software ähnlich zügig und produktiv zu arbeiten wie mit Lightroom*. Die Oberfläche lässt sich extrem flexibel gestalten. Einerseits hilfreich, für Neueinsteiger aber deutlich schwieriger zu handhaben wie die starre und immer gleiche Lightroom Optik in der sich jeder schnell zurechtfindet.

Grafik, Capture One, Stefan Mohme

Neue Artikelreihe zu Capture One

Nachdem ich nun schon einiges zu Capture one veröffentlicht habe, was sich in der Regel an Einsteiger richtet, zeigt das rege Interesse an der Software, das durchaus mehr gewünscht wird. Hier geht es dann allerdings schon um tiefergehende Einblicke. Ich werde mich in meiner neuen Artikelreihe daher in unregelmäßigen Abständen zunächst einmal mit den verschiedenen Werkzeugen von Capture one* beschäftigen und diese nach und nach vorstellen.

Alle meine Artikel zu Capture 1 im Menü unter Inhalte /Inhaltsverzeichnis/ Software

Der erste Artikel dazu beschäftigt sich mit dem Stilpinsel und wird vsl. am 10.11.2021 erscheinen. Alle meine Artikel zu Capture 1 findet ihr im Menü unter Inhalte /Inhaltsverzeichnis/ Software. Unter dem Menüpunkt Inhalte im Hauptmenü findet ihr mit Inhaltsverzeichnisse für die wichtigsten Kategorien jeweils ein eigenes Inhaltsverzeichnis.

Der Bildvergleich

Recht früh habe ich versucht die unterschiedlichen Bildergebnisse mittels Vergleich einmal darzustellen. Oftmals konnte ich es selber kaum glauben um wie viel besser mir die Ergebnisse von Capture one gefielen. Anfänglich hatte ich gedacht nur meine besten Bilder zusätzlich mit Capture One zu entwickeln. Umso länger ich mich in Capture one einarbeitete umso mehr Bilder habe ich dort entwickelt.

Capture One Arbeitsoberfläche screenshot

Capture One Bildvergleich

Schlussendlich stand heute, mache ich die komplette Bildentwicklung mit Capture One. Was auch daran liegt das Capture one* in den letzten zwölf Monaten enorm viele neue Funktionen und Verbesserungen per Update bekommen hat. Die meisten davon sind einfach genial z.b. die Stilpinsel oder der neue „Magic Brush“!

Hat man diese erst einmal benutzt, möchte man die Werkzeuge gerade auch in Kombination mit der Ebenentechnik nicht mehr missen! Klar vieles in der Bildentwicklung ist Geschmackssache aber die vorhandenen Werkzeuge von Capture one haben mich mittlerweile ziemlich überzeugt!

Der Einstieg

Für alle die sich auch einmal mit Capture one beschäftigen wollen habe ich eine dreiteilige Artikelserie als Einführung veröffentlicht. Hier beschäftige ich mich mit den „Basics“, wie der komplexen Oberfläche, stelle die Unterschiede von Katalog und dem genialen Sitzungskonzept dar. Schließlich gibt es eine kleine Einführung in den grundlegenden Workflow bei der Bildentwicklung von Capture one.

Capture 1 Grafik

Mein dreiteiliger Artikel für Capture one Einsteiger

Das ganze richtet sich an Einsteiger und Interessierte die sich einmal einen grundlegenden ersten Eindruck von der Software verschaffen wollen. Je mehr ich mit C 1 arbeite, umso mehr erschließt sich mir die ganze Komplexität und Vielschichtigkeit der Software. Wer hier also wirklich produktiv und auf höchstem Niveau arbeiten möchte braucht deutlich mehr Fachwissen! Damit war meine neue Artikelreihe geboren.

Hier soll es dann speziell um die unterschiedlichen Werkzeuge von Capture One gehen, die ich jeweils in einem eigenen Artikel vorstellen werde. Capture one hat hier meiner Ansicht deutlich mehr zu bieten als Lightroom*, gerade auch was die selektive Bildbearbeitung in Kombination mit Ebenen und Stilen angeht!

Die Einarbeitung

Seit Anfang 2020 ( Version 20) arbeite ich mit Capture one. Die Umstellung von der starren Lightroom Oberfläche auf die enorm flexible Software von Capture one war anfänglich nicht einfach. Allerdings sind viele Bearbeitungsschritte letztlich ähnlich wie in Lightroom. Gleiches gilt auch für die Werkzeuge die sich vielfach in beiden Konvertern gleichen.

Screenshot, Capture One, Einführung, Katalog / Session

Capture one Katalog oder Sitzungs-Bearbeitung

Wer mit Lightroom zurechtkommt, wird auch mit C1 nach kurzer Eingewöhnung super Ergebnisse erzielen. Wie immer muss man bereit sein sich auf neues einzulassen und der Teufel liegt wie immer im Detail! Natürlich kann man auch in Lightroom in Kombination mit Photoshop jede noch so komplexe Aufgabe erledigen.

Nikons neue Kameras für das z System

Meine Entscheidung

Lightroom wird für mich auch in der Zukunft weiter eine wichtige Rolle spielen! Nach wie vor gibt es keine Software, die auch nur annähernd den kompletten Workflow für Fotografen so perfekt abbildet! Lightroom ist auch 15 Jahre nach seinem Erscheinen der Goldstandard bei der Fotosoftware, wenn es darum geht von der Verwaltung über die Entwicklung bis zum Druck alles unter einem Dach zu haben. Was für Lightroom spricht habe ich hier zusammengefasst.

Lightroom & Capture 1 Workflow

Weder Capture one, noch DxO PhotLab oder andere können diesen Arbeitsprozess auch nur annähernd so perfekt abbilden. Lightroom ist der Zehnkämpfer bei der Fotosoftware. Nirgends wirklich perfekt aber überall auf sehr hohem Niveau dabei! Wer also einen vielseitigen Allrounder sucht ist bei Lightroom immer noch an der richtigen Adresse! Andere sind in einigen Disziplinen mittlerweile besser. Capture one für mich bei Farbentwicklung und selektiven Bildbearbeitung, DxO PhotoLab z.B. beim Entrauschen.

Pc Software, schwarzweiss, Logo StefanMohme

Jeder der wirklich das „Letzte“ aus seinen Bildern herausholen will, muss neben Lightroom auf weitere Spezialisten setzen. Dafür gibt man das entspannte Arbeiten in einer Arbeitsumgebung allerdings auf. Man muss dann zwischen den Anwendungen wechseln. Ob einem das die Verbesserungen bei den Bildern wert sind, muss jeder selbst entscheiden! Was für Capture one spricht habe ich hier erläutert.

Der Workflow

Ich habe mich für diesen Schritt mittlerweile entschieden, da Lightroom doch gerade in der wichtigen Disziplin Bildentwicklung- und Bearbeitung meiner Ansicht nach ein wenig schwächelt, wenn auch auf hohem Niveau! Ich gebe ja nicht tausende Euro für Kamera und Objektive aus um dann bei der Bildentwicklung wieder Kompromisse zu machen!

Lightroom Capture one Grafik Stefan Mohme

So habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen meine Bildentwicklung zunächst nach C 1 auszulagern. Lightroom nutze ich allerdings weiterhin für die Bildverwaltung und den Druck. Leider sind die Möglichkeiten von Capture one hier immer noch deutlich eingeschränkt! Meinen anfänglichen Workflow habe ich hier schon einmal beschrieben.

Weitere Artikel
Sinnvolles Fotozubehör, meine Empfehlungen!

Heute geht es um das große Thema Fotozubehör. Was ist wirklich wichtig und im täglichen Fotoalltag unverzichtbar? Was braucht man eher nicht? Der Zubehörmarkt ist genauso, wie der eigentliche Markt für Kameras und Objektive: mittlerweile unüberschaubar! Es gibt eine Menge Zeug, von dem man das meiste nicht wirklich benötigt. Darum…

Mehr Lesen

Urwald Sababurg, Rundweg.

Heute geht es auf einen kleinen Rundgang durch den Urwald Sababurg nahe der Sababurg im Reinhardswald im nordhessischen Landkreis Kassel. Der Urwald Sababurg ist auch als Urwald im Reinhardswald bekannt. Dieser befindet sich nahe der Sababurg im Reinhardswald im nordhessischen Landkreis Kassel. Urwald Sababurg, Rundweg. Dies ist ein unter Natur-…

Mehr Lesen

Fazit / Zusammenfassung

Natürlich gibt es nicht wirklich ein besser oder schlechter zwischen Lightroom *und Capture One*. Vieles bleibt dem persönlichen Geschmack oder der eigenen Arbeitsweise vorbehalten. Jeder hat da so seine eigenen Vorstellungen. Für alle die es einmal mit Capture One versuchen wollen habe ich schon einiges an Informationen veröffentlicht. Wer so wie ich nach einer gewissen Einarbeitung mehr Spezialwissen benötigt bekommt dies nun mit meiner neuen Artikelreihe zukünftig geliefert.

Grafik, Wissen, logo, Stefan Mohme ,schwarzweiss

Capture One bleibt ebenso wie Lightroom eine sehr komplexe Software mit vielen mächtigen Werkzeugen, die sich einem nicht immer auf den ersten Blick erschließen! Diese Werkzeuge werde ich nun nach und nach dezidiert vorstellen. Auch für mich ist der Einarbeitungsprozess noch nicht abgeschlossen und so bin ich immer wieder überrascht was Capture One so an versteckten Möglichkeiten bietet.

Meine Artikelserien findet ihr hier.

Zu den Wissen Artikeln geht es hier lang.

Alles zu Nikon gibt es hier.

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank!

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 59 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider musste ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 12 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert, so ist dann aus meinem Hobby dieser Blog entstanden. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

AngebotBestseller Nr. 1 Nikon 2183 AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv (52mm Filtergewinde) Nikon 2183 AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv... 179,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 Nikon Z 24-200mm 1:4.0-6.3 VR Nikon Z 24-200mm 1:4.0-6.3 VR 863,35 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Nikon 2199 AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm Filtergewinde) Nikon 2199 AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm... 234,99 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Letzte Kommentare

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!