Seite auswählen

Wiso wechsle ich vom Sirui Stativ ET1204 auf Novoflex Triopod C2253.

Wiso wechsle ich vom Sirui Stativ ET1204 auf Novoflex Triopod C2253.

Wiso wechsle ich vom Sirui Stativ ET1204 auf Novoflex Triopod C2253. Nachdem wir im Sommer 2017 aus den Dolomiten zurück waren, habe ich mich entschlossen, mein Sirui Reisestativ aus Alu gegen eine Carbon-Variante zu tauschen.

Eigentlich war das Sirui ET 2004* perfekt. Leider war es mir auf Dauer aber doch zu schwer. Mein Erfahrungsbericht zum ET 2004 findet ihr hier. Mit dem Sirui K20x * Kopf knapp 2,3 kg.

Wechsel zum Novoflex Triopod C2253

Eindeutig zu viel für immer dabei. Meinen Erfahrungsbericht zum Sirui Kopf K20x findet ihr hier. Da mich das Sirui damals grundsätzlich in Verarbeitung und Bedienung überzeugt hat, bin ich bei dieser Marke geblieben. Entschieden habe ich mich dann für das Sirui ET 1204 Carbon*. Eigentlich dachte ich, damit wäre das Thema Reisestativ für mich nun endgültig abgehakt! Leider hat sich das in diesem Jahr als Irrtum herausgestellt!

Warum ich vom Sirui ET1204 auf das Novoflex Triopod C2253 umsteige?

Das Sirui ET 1204 Carbon habe ich ca.1 Jahr intensiv benutzt, um schließlich im Herbst 2018 festzustellen, dass auch dieses Modell nicht zu 100 % meinen Anforderungen genügt. Im Wesentlichen waren es 4 Gründe, die mich dann dazu veranlasst haben, meine Kaufentscheidung nochmals zu überdenken. Letztlich reifte erneut der Entschluss, nach einem Stativ Ausschau zu halten, welches evtl. alle meine mir jetzt bekannten Ansprüche erfüllt.

OK, der Übergang vom „Stativmuffel“ zum Intensivnutzer konnte ja nicht ganz glatt verlaufen. Da ich zwischenzeitlich auch noch mit der Filterfotografie begonnen habe, gab es jetzt ein weiteres Einsatzfeld, welches das Stativ zufriedenstellend abdecken sollte. Also habe ich mich ein weiteres Mal auf die Suche begeben. Über die Jahre haben sich bei mir spezielle Anforderungen herauskristallisiert, die ein Reisestativ für mich erfüllen muss.

Stativanforderungen

  • Gewicht und Größe so klein & leicht wie nötig und so stabil wie möglich.
  • 1,0 m war die Untergrenze bei der Höhe oh. Mittelsäule.
  • Für meine Fotografie (sehr viel bodennah) benötige ich keine Mittelsäule. Stört mich im Grunde nur.
  • Daraus folgt eine möglichst tiefe & schnell erreichbare Kameraposition, ohne viel Montagearbeiten.
  • Die Beinverschlüsse sollten Drehverschlüsse sein.
  • Spikes & Gummifüße sollten integriert sein.
  • Hochwertige und solide Verarbeitung, mit großer Dauerhaltbarkeit.
  • Erweiterbar durch großes Zubehörangebot.

Eckdaten Novoflex C2253

stativ,stativkopf,novoflex,benro,nahaufnahme,details
  • Dreibeinstativ aus Carbon
  • Wiegt nur 0,85 kg!
  • Packmaß: 35,5 cm
  • Robuste Gummifüße, inkl. Spikes.
  • Drei Kältegriffe, & 5 Auszüge
  • Beinrastung in vier Positionen
  • max. Auflagegewicht 10 kg
  • Höhe: max. 110,0 cm, min. 6,5 cm
  • Beindurchmesser 12–22 mm
  • Stativbasis mit 1/4 Zoll Schraube
  • 3 QLEG A1010 Mini Stativbeine
  • Lieferumfang: 1 3/8 Zoll Gewindestift, 1 Unterlegscheibe, 1 Stativtasche mit Schultergurt,3 QLEG A1010 Mini Stativbeine, 1 Innensechskantschlüssel (4 mm)
  • Preis ca. 350 €

Zum Vergleich das Sirui!

stativ,sirui,1204
  • Dreibeinstativ aus 8x Carbon
  • Wiegt nur 1,04 kg
  • Packmaß: 42  cm
  • Robuste Gummifüße, keine Spikes
  • Zwei Kältegriff & 4 Auszügen
  • Überklappbare Stativbeine, dadurch Boden- oder Repropositionen einnehmbar!
  • Gefederter Stabilisierungshaken
  • Beinrastung in drei Positionen
  • max. Auflagegewicht 8 kg
  • Höhe (inkl. Kopf): max. 139 cm, min.13 cm
  • Beindurchmesser 16–25 mm
  • Umkehrbarer Anschluss für Stativköpfe oder Kameras
  • Lieferumfang: hochwertige Stativtasche Schultergurt, kurze Mittelsäule (9,3 cm), Inbusschlüssel
  • Preis ca. 300 €

Was hat mir am Sirui ET 1204 Carbon nicht gefallen?

Die Mittelsäule

Zum Schluss hat diese mich nur noch genervt. Ich brauche eigentlich keine Mittelsäule, keine kurze und schon gar keine lange. Ich fotografiere sehr viel bodennah, Makro & Landschaft, da stört die Mittelsäule eigentlich nur. Der Stabilität ist sie eh nicht zuträglich, also verzichte ich gerne kpl. darauf!

stativ,sirui,1204

Störende Mittelsäule für schnelles, bodennahes Arbeiten beim Sirui ET 1204 Carbon* & nur zwei Kältegriffe.

Sirui viel filigraneres Stativoberteil als beim Novoflex.

stativ,stativkopf,novoflex,benro,nahaufnahme,details

Novoflex Triopod C2253* ohne Mittelsäule 90° Beinrastung, super für schnelles, bodennahes Arbeiten.

Die Beinklemmung

Zu Beginn meiner „Stativkarriere“  fand ich die sog. „Flip Locks“ als Variante für die Beinklemmung super. Aber je länger & intensiver ich mein Stativ benutzt habe, umso mehr hat mich diese Technik gestört. Zum einen macht sie das Stativ „sperriger“ und lässt sich dadurch nicht so einfach in meinem Rucksackseitenfach verstauen.

stativ,novoflex,stativbeine

Novoflex Drehverschlüsse. Spikes unter den Gummikappen.

Sirui sog. Flip Locks und lediglich Gummifüße, sichtbare Korrosion an Schrauben und Verschlüssen

Ständig haben sich die Flip Locks verhakt, und ich musste das Stativ mühselig aus der Netztasche rausfummeln. Zum anderen ist die Mechanik pfllegebedürftig. Drehverschlüsse sind hier viel unkomplizierter, sie machen, was sie sollen ohne zu viel störanfällige Technik und vergrößern ein an sich kleines Stativ auch nicht zusätzlich. Die zügige Bedienung mit einer Hand ist ebenfalls kein Problem.

Verarbeitung, Haptik & Qualität

Ich war schon etwas überrascht, nachdem ich auf Sardinien das Stativ einige Male im Meerwasser stehen hatte, wie schnell es Korrosion angesetzt hat. Obwohl ich es nachträglich natürlich mit Leitungswasser abgespült habe. Gerade im Bereich der Flip Locks, siehe Bild oben, gab es erste Rostansätze und andere Korrosionserscheinungen. Das hatte ich so nicht erwartet und hat meine Überzeugung für Sirui Produkte doch etwas angekratzt!

Bisher war ich mit der gebotenen Qualität der Sirui Erzeugnisse immer sehr zufrieden. Sowohl, was den mechanischen Eindruck angeht, als auch die Bedienbarkeit und passgenaue Ausführung! Das Novoflex ist allerdings, sowohl was Verarbeitung, verwendete Materialien und die Bedienung angeht, deutlich hochwertiger als das Sirui, bei letztlich relativ geringem Aufpreis!

stativ,stativkopf,novoflex,benro,nahaufnahme,details

Novoflex, massive Stativoberteilausführung inkl. Zubehörgewinde. Abschraubbare Beine & blauen Druckknöpfen für die Beinrastung.

Beinrastung

Eigentlich denkt man, ist doch egal, ob man 3 oder vier verschiedene Raststufen für die Beine hat. Hat man aber erst einmal 4 gehabt, möchte man nicht mehr darauf verzichten. Oft genug hat mir genau diese vierte Raststufe gefehlt und man muss eine wackelige Zwischenposition wähle.

Nikons neue Objektive für das z System

Mit Equipment für 2000 € bis  3000 € auf dem Stativ nicht immer beruhigend… Insgesamt ist die Bedienung des Novoflex eine Klasse für sich! Natürlich liegt es preislich auch darüber, aber nicht wirklich viel.

stativ,stativkopf,novoflex,benro,nahaufnahme,details

Novoflex 3 Kältegriffe, Benro B1* Stativkopf angesetzt.

Maße & Gewicht

Unterwegs zählt jedes Gramm! Im Rucksack ist alles über 1,5 kg inkl. Stativkopf für mich absolut indiskutabel! Natürlich ist mir klar, dass ich dann an anderer Stelle Kompromisse machen muss. Das heißt für mich, dass die erreichbare Gesamthöhe mit Kugelkopf auf ca. 115 cm beschränkt wird. Für mich OK, und die wackelige Mittelsäule ist ohnehin kein Verlust, auf die verzichte ich gerne!

stativ,stativkopf,novoflex,benro,nahaufnahme,details

Novoflex Triopod C 2253, extrem kompakte Transportmaße von 35,5 cm ohne Stativkopf!

stativ,stativkopf,novoflex,benro,nahaufnahme,details

Der klappbare Monitor an meiner Nikon D750 gleicht die fehlende Höhe dann etwas aus. Mit 850 g Gewicht beim Novoflex Triopod C 2253 geht es denn auch nicht mehr viel leichter, wenn es noch halbwegs stabil sein soll.

Da ich beim Sirui die Mittelsäule eh nicht benutzt habe, vermisse ich auch keine Höhe und spare noch ein paar hundert Gramm. Durch die Drehverschlüsse und das geringere Packmaß von lediglich 35 cm ist das Novoflex ohne Probleme und Gefummel in meiner Rucksackseitentasche verstaut.

Weitere Artikel
ND Filter: was macht man damit und braucht man die?

Lange habe ich überlegt, ob ich die Investition für ND Filter im Zeitalter der digitalen Bildbearbeitung noch tätigen soll. Letztendlich bin ich dann doch zu dem Entschluss gekommen, dass man viel mit Bildbearbeitung machen kann. Nach wie vor ist aber ein korrekt vor Ort aufgenommenes und der Situation angepasst belichtetes…

Mehr Lesen

Epson stellt neue Fine Art Drucker SC P 700 / 900 vor.

Epson stellt neue Fine Art Drucker vor. Epson stellt mit den SureColor SC-P700 (Druckbreite bis zu A3+, 329 mm) und SureColor SC-P900 (Druckbreite bis zu A2+, 432 mm) zwei neue Fotodrucker vor, die für die Ansprüche von Fotografen, Künstlern, Fotostudios und -laboren sowie ambitionierten Amateurfotografen entwickelt wurden. Die neuen SureColor…

Mehr Lesen

Fazit / Empfehlung

Mein Gefühl sagt mir, diesmal habe ich alles richtig gemacht! Ich denke, meine Stativsuche für mein „perfektes“ Reisestativ ist hier und jetzt zu Ende! Mit dem Novoflex Triopod C2253 habe ich nun endlich das gefunden, was letztlich alle meine Ansprüche erfüllt! Über die Langzeitqualität und Dauerhaltbarkeit kann ich momentan natürlich noch keine verlässlichen Aussagen machen. Allerdings lassen mich die verwendeten Materialien und die gesamte Produktqualität vermuten, dass es hier zu keinen großen Enttäuschungen kommen wird. Meine Empfehlungen für ein Reisestativ findet ihr hier.

kamera,ausruestung,objektive,blitz

Den passenden Kugelkopf hier lang. Wer ein stabiles Stativ sucht, sollte hier einmal vorbeischauen. Wie auf den Bildern zu sehen ist, musste auch mein Sirui K20-X Kugelkopf gehen. Auch hier habe ich für mich etwas Optimales gefunden: der Benro B1 ist nicht nur etwas leichter, als der Sirui K20-x, sondern hat dazu noch eine wesentlich höhere Haltekraft von ca. 10 Kg gegenüber gut 6 kg von Sirui. Zusätzlich überzeugt mich die Bedienung mit einem separaten Drehrad für die Friktion mehr. Zum Benro B1 wird es in Kürze auch einen Artikel geben, der meinen Tausch erklärt.

Meine Fototechnik hierhttps://www.stefanmohmefotografie.de/welche-foto-videotechnik-verwende-ich/

Meine Buchempfehlungen findet ihr hier.

Mein Fotozubehör hier.

Alles zu Nikon Technik gibt es hier.

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank!

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

AngebotBestseller Nr. 1 Nikon 2183 AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv (52mm Filtergewinde) Nikon 2183 AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv... 177,80 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 Nikon 2216 AF-S DX 18-300 mm 1:3,5-6,3G ED VR Reisezoom-Objektiv (inkl. LC-67 Frontdeckel und LF-4 Rückdeckel, bildstabilisiert) Schwarz Nikon 2216 AF-S DX 18-300 mm 1:3,5-6,3G ED VR... 648,99 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Letzte Kommentare

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!