Seite auswählen

Capture One, der Farbeditor

Capture One, der Farbeditor

Capture One, der Farbeditor. Mit dem Farbeditor Werkzeug von Capture one lassen sich die einzelnen Farben im Bild sehr selektiv und genau steuern. Der Farbeditor hat durch seine verschiedenen Arbeitsmodi vielfältige Möglichkeiten der Anpassung.

Der Farbeditor

Im Farbeditor kann man alle möglichen und unmöglichen Dinge mit den Farbwerten anstellen – die Sättigung von ausgewählten Farbbereichen erhöhen oder reduzieren, die Luminanz anpassen, den Farbwert verändern und so weiter. Meinen Artikel Capture one mein Workflow.

Capture one, der Farbeditor

Mit dem „Farbeditor“ kann Capture One einzelne Farbbereiche verändern. Dazu wählt man mit der Auswahlpipette den zu korrigierenden Farbbereich. Dieser wird in einem Farbkreis angezeigt. Die Breite des ausgewählten Bereichs lässt sich noch verändern, indem man im Farbkreis das gewählte „Kuchenstück“ kleiner oder größer macht.

Ist das Auswahlkästchen „Ausgewählten Farbbereich anzeigen“ markiert, zeigt Capture One die betroffenen Bereiche im Bild farbig, den Rest schwarz-weiß an. So lässt sich sehr genau kontrollieren, welcher Bereich des Bildes von der Korrektur betroffen ist. Der Farbeditor ist in 3 Tabs unterteilt: Basic, Erweitert und Hautton.

Weißabgleich

Bevor wir mit Einstellungen im Farbeditor beginnen, sollten wir vorab bereits den Weißabgleich durchgeführt haben. Dafür können wir das Bild mit der Pipette vorab einmal auf neutrale Grau- oder Weißwerte absuchen. Das Ziel ist es, den Rot-, Grün- und Blauwert in der Anzeige über dem Bild möglichst auf einen gleichen Wert zu bringen.

Capture one ,Weißabgeich

Capture one Farbanalyse

Hat man eine passende Farbe 1 im Bild zum „neutralisieren“ gefunden, kann man mit der Maus darüber innehalten und mit einem Mausklick den Weißabgleich durchführen. Man kann auch mehrmals auf passende Stellen klicken und somit unbegrenzt häufig einen Weißabgleich durchführen, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Farbeditor Basis-Modus

Farbauswahl

Wir gehen nun zum Register Farbeditor-Werkzeug und wählen dieses aus. Zur Farbauswahl klickt man entweder die Pipette an oder wählt eines der Farbfelder direkt aus. Im Basic – Tab des Farbeditor hat man 8 verschiedene, 2 vordefinierte Farbbereiche, die das vollständige Spektrum der Farbpalette abdecken.

Capture one der Farbeditor im Basis-Modus

In diesen Bereich kann man die jeweilige Farbe auswählen und den Farbton, Sättigung und Helligkeit für genau diesen Farbbereich ändern. Das letzte „regenbogenfarbene“ Farbfeld in der Reihe lässt nur die Anpassung von Farbton und Sättigung zu, nicht aber die Helligkeit.

Capture one ,Farbeditor

Capture one Einstellungen Farbeditor Basis

Ist es aktiviert, beziehen sich die Änderungen von Farbton und Sättigung auf alle Farben im Bild. So lässt sich in einigen Fällen mit dem Farbtonregler auch ein Farbstich recht einfach beheben.

Farbübergang

Um die einzelnen Farbbereiche nachzuarbeiten, klickt man rechts neben den Farbfeldern auf die drei Punkte. Nun erscheint der sogenannte 2-D Farbkreis, über welchen man den Übergang zu den anderen Farben regulieren kann. Einen sanften Übergang zu Nachbarfarben erreicht man, indem man den Regler Glättung 4 ändert.

Capture one Farbeditor 2D Farbkreis

Je höher der Wert, desto weiter wirkt sich die Auswahl der Farben in die benachbarten Segmente aus. Weiterhin kann man mit gedrückter Maustaste den Farbbereich mit den Tortenstücken 3 anpassen. Macht man ein Häkchen an Ausgewählten Farbbereich Anzeigen werden im Viewer nur noch die entsprechenden Farbbereiche angezeigt. Wie im obigen Bild Blau, der Rest wird in Grau dargestellt.

Farbe anpassen

hat man den Farbbereich ausgewählt und den Farbübergang eingestellt, lässt sich die Farbe wie folgt anpassen;

  • Mit Farbton kann man den Farbton in einen anderen Bereich des Farbkreises ziehen. Hat man beispielsweise Blau gewählt, wird er durch Ziehen des Reglers nach rechts eher Richtung Magenta verschoben und gegen den Uhrzeigersinn in Richtung Grün.
  • Mit Sättigung kann man die Intensität oder Reinheit der Farbe anpassen. Schiebt man den Regler nach links werden die ausgewählten Farben entsättigt, bei einer Verschiebung nach rechts erhöht man die Intensität der Farben.
  • Mit Helligkeit kann man die Farbe aufhellen, Regler nach rechts oder abdunkeln, Regler nach links.
Capture one ,Farbeditor

Capture one Einstellungen Farbeditor Basis

Welche Farbe gerade angepasst wird, erkennt man am aktiven 2 Farbquadrat, welches ebenfalls entsprechend der Anpassung seine Farbe ändert.

Farbe direkt im Bild anpassen

Für die direkte Farbänderung im Bild klicken wir die Pipette im Farbeditor an. Damit gehen wir im Bild direkt zur Farbe, welche wir ändern wollen. Wir klicken direkt auf diesen und der Farbton lässt sich nun mit einer horizontalen Mausbewegung anpassen. Die Sättigung steuert man mit einer vertikalen Mausbewegung. Hält man die ALT Taste gedrückt und bewegt die Maus horizontal, wird die Helligkeit angepasst. Diese Einstellungen lassen sich über 3 nachträglich ändern und anpassen.

Farbeditor erweiterter Modus

Kommt man mit dem Basis-Modus nicht zum Ziel, lässt sich in Capture one der erweiterte Modus aktivieren. Hier lassen sich dann Farbveränderungen noch feiner und gezielter auswählen und anpassen. Hier kann man beispielsweise eine eigene Liste von Farbbereichen erstellen und anpassen.

Capture one ,Farbeditor

Capture one der Farbeditor im erweiterten Modus

Eine entsprechende Farbe lässt sich über das Werkzeug Farbkorrektur Auswählen oder direkt mit dem Mauszeiger Werkzeug, indem man direkt im Bild auf den entsprechenden Farbbereich klickt. Der ausgewählte Farbbereich wird dann direkt in der Liste Ausgewählte Farbbereiche angezeigt und lässt sich jetzt bereits mit den Reglern Glättung, Farbton, Sättigung und Helligkeit anpassen.

Farbsegment anpassen

Anpassungen der einzelnen ausgewählten Farbsegmente kann man direkt im Farbkreis vornehmen. Der ausgewählte Farbbereich wird mit einem Punkt angezeigt. Dieser lässt sich einfach per Drag and Drop innerhalb des Farbsegments verschieben. Der Umfang der Sättigung nimmt von innen nach außen zu. Der Umfang des Farbbereiches lässt sich gezielt festlegen, indem man die Breite des Farbkreis-Tortenstückes anpasst.

Capture one ,Farbeditor

Capture one der Farbeditor im erweiterten Modus, Farbtonauswahl

Auch den Umfang der ausgewählten Sättigung kann man gezielt von beiden Seiten des Farbsegmentes anpassen. Verwendet man den mittleren Anfasser am äußeren Farbkreis des Tortenstückes, kann man den kompletten Bereich im Kreis in einen anderen Farbbereich verschieben. Zur Kontrolle setzt man den Haken bei Ausgewählten Farbbereich Anzeigen. So werden im Bild nur die entsprechenden Farbbereiche farbig dargestellt, alles andere wird in Grautönen wiedergegeben.

Weitere Optionen

Mit Farbsättigung Umkehren, klickt man auf die kleine graue Torte, kehrt man die zuvor gewählte Auswahl um und ändert die Farbbereiche, die man zuvor nicht ausgewählt hat. Man erhält somit das Gegenteil der zuvor gemachten Auswahl. Mit Sättigungsbereich Aufspannen, neben der Torte erweitert man die Auswahl vom Zentrum des Kreises bis hin zur vollen Sättigung.

Alles über Fine Art drucken.

Mit den Farbquadraten 2 kann man die ausgewählte Farbe (links) mit der veränderten (rechts) vergleichen. Ein bisschen Experimentierfreude kann im erweiterten Modus nicht schaden. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Insgesamt ist das Arbeiten in diesem Modus meiner Ansicht nach sehr intuitiv. Allerdings braucht es für komplexe Farbanpassungen durchaus etwas Übung!

Capture one ,Farbeditor

Capture one der Farbeditor im erweiterten Modus

Es lassen sich bis zu 30 weitere Farbsegmente im Erweitert Modus hinzufügen und anpassen. Über das Plussymbol 1 lässt sich ein kompletter Farbkreis mit allen Farben hinzufügen und den Farbkreis z.B. im Farbton drehen oder die allgeneine Sättigung anpassen. Hierbei stehen dann allerdings nur die Regler Farbton und Sättigung zur Verfügung. Einzelne Einträge in der HSL Liste 3 lassen sich ebenfalls mit einem Mausklick auswählen, nachbearbeiten und über das Häkchen deakrtivieren und mit dem Minussymbol löschen.

Weitere Artikel

Fazit / Empfehlung

Der Farbeditor in Capture one ist ein sehr mächtiges Werkzeug. Anstelle von einem großen Farbbereich sollte man eher mehrere kleine wählen. Der Farbeditor lässt sich auf verschiedenste Weise nutzen und erlaubt sowohl schnelle und einfache Korrekturen sowie sehr selektive und nuancierte Retuschearbeiten!

Grafik, Information, Stefan Mohme Fotografie ,schwarzweiss

Eine große Stärke von Capture one ist meiner Ansicht die wirklich umfangreiche Farbretusche. In Kombination mit den Ebenen lässt sich hier nahezu jedes „Farbproblem“ elegant und zügig lösen! Werkzeuge wie der Stilpinsel oder der Magic Brush ergänzen den Farbeditor und emöglichen es dem Nutzer auch tiefgehende Retuschearbeiten relativ einfach umzusetzen.

Meine Buchempfehlungen könnt ihr hier einsehen.

Meine Videoseite gibt es hier.

Alles zu Lightroom gibt es hier.

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner – Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten!  Vielen Dank!

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 60 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider musste ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 12 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert, so ist dann aus meinem Hobby dieser Blog entstanden. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio-Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Letzte Kommentare

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!