Seite auswählen

Luminar Flex Lightroom Plug In, meine Erfahrungen.

Luminar Flex Lightroom Plug In, meine Erfahrungen.

Skylum hat mit Luminar Flex vor kurzem eine Software vorgestellt, die den Einsatz des Bildbearbeitungsprogramms Luminar in anderen Programmen erlaubt. Es handelt sich im Gegensatz zur Stand-Alone-Lösung Luminar ,somit um ein Plugin.

Dieses ist zu Adobe Photoshop und Photoshop Elements, Lightroom Classic, Fotos für macOS und Apple Aperture kompatibel. Seit kurzem verwende auch ich als überzeugter Lightroom Nutzer dieses Plug In. Warum und welche Erfahrungen ich damit gemacht habe, soll dieser Artikel darlegen.

Macphun/ Skylum, Luminar Flex

Was beinhaltet Luminar Flex ?

Das eigenständige Plugin Luminar Flex beinhaltet alle Effekte und Filter, die auch in Luminar 3 zur Verfügung stehen. Darunter befinden sich mehr als 50 Filter für Korrekturen, Verbesserungen und spezielle Bildlooks. Auch die Korrekturfunktionen mit “künstlicher Intelligenz” sind mit dabei. Für die effizientere Nutzung im Arbeitsablauf können Arbeitsbereiche verwendet werden, die beispielsweise bestimmte Filter zusammenfassen, beziehungsweise diese in Genres ordnen. Bisher habe ich mich ja mit Luminar aus verschiedensten Gründen etwas schwer getan. Das Plug-in Luminar Flex wollte ich aber auf jeden Fall ausprobieren.

Beim Einsatz von Luminar Flex werden Photoshop-Smartobjekts ebenso unterstützt, wie Ebenen- und Mischfunktionen bei Photoshop Lightroom. Auch ein DNG Export von zum Beispiel zusammengefügten Panoramen ist möglich. Mit Luminar Flex muss man also nicht die gewohnte Arbeitsumgebung verlassen, sondern kann in seiner Software z.B. Lightroom effizient und ohne Umwege weiterarbeiten. Verzichten muss man lediglich auf die neue Bibliothek Funktionalität von Luminar 3. Dies gleicht Lightroom aber mehr als aus!

Luminar Flex

Luminar Flex

Arbeitsbereiche Luminar Flex

Als besonderes Extra wurden bei Luminar Flex verschiedene neue Arbeitsbereiche eingeführt:

Experte: Alle wesentlichen Werkzeuge, die professionelle Fotografen für die Bildverarbeitung benötigen.
Schwarzweiss: Optimiert für die Erstellung von Schwarzweissbildern.
Image Aware: Intelligenter Arbeitsbereich für eine schnelle und hochwertige Bildverarbeitung dank der Leistungsfähigkeit der KI.
Intensivieren: Verstärken Sie die Details und die Struktur der Fotos, um ein klares und detailreiches Bild zu erhalten.
Drohnen- & Luftbildaufnahmen: Werkzeuge für die schnelle Bearbeitung von Drohnenfotos.
Filmlabor: Tools zur Nachahmung des Stils und der Effekte der analogen Filmfotografie.
Relight and Color: Grundlegende Werkzeuge für die kreative Fotografie.
Porträt: Optimiert für die Erstellung von schönen Porträts.

Luminar Flex

Luminar Flex vorgefertigte Arbeitsbereiche

Filter & Looks Luminar Flex

Ein großer Vorteil von Luminar ist die große Anzahl verschiedenster Filter und Bildlooks. Sicherlich trifft nicht alles meinen Geschmack, und einiges ist meiner Ansicht schon grenzwertig. Allerdings muss man diese ja auch nicht anwenden, bzw. kann die einzelnen Filter / Looks ganz einfach und genial ähnlich wie Lightroom mit Hilfe des Opal Plug-ins mit einem einzelnen Regler abschwächen! Insgesamt jedoch überwiegen die Vorteile für mich und beschleunigen meinen Arbeitsablauf teilweise deutlich.

Luminar Flex

Luminar Flex Bild Looks

Luminar Flex Filter

Accent-AI: Analysiert und korrigiert Fotos vollautomatisch über mehr als ein Dutzend Kontrollpunkte gleichzeitig. Der Accent-AI-Filter kann eine gute Basis für die Bearbeitung darstellen, indem er Schatten, Spitzlichter, Kontrast und mehr bereits mit einem Klick optimiert und dem Anwender trotzdem die volle Kontrolle ermöglicht.

AI Sky Enhancer: Verwandelt einen grauen und eintönigen Himmel in einen spektakulären. Der AI Sky Enhancer erkennt den Himmel in einem Foto automatisch und nimmt die erforderlichen Einstellungen vor, um Farben, Klarheit und Details zu erhöhen. So kann man seine Landschaftsbilder mit einem einzigen Schieberegler verbessern.

Detailverbesserung: Erzeugt dramatische Fotos mit kristallklarer Schärfe. Mit diesem Filter werden Details ohne Halos oder Artefakte herausgearbeitet.

Goldene Stunde: Bringt einen warmen Sonnenlichteffekt ins Foto. Dieser Filter simuliert die Aufnahmebedingungen kurz nach Sonnenaufgang oder vor Sonnenuntergang. Das indirekte Licht sorgt dafür, dass selbst trübe Aufnahmen wärmer und dreidimensionaler erscheinen.

Orton-Effekt: Dieser Filter verleiht Bildteilen einen Glow, der das Licht weicher gestaltet und erhöht gleichzeitig die Schärfe der Details. Dadurch entsteht ein einzigartig emotionaler Look.

Bildleuchten/Glanz: Verleiht einen insgesamt «verträumten» Look, indem die hellen Bereiche des Bildes weiter gezielt aufgehellt werden. Dies ist ein hervorragender Filter für Porträts und sogar Landschaften, um weiche, gesättigte Ergebnisse zu erzielen.

Grünverbesserung: Erhöht die Sättigung der Farben in Landschaften, wodurch man knackige, strahlende Aufnahmen erhält.

LUT-Mapping: Anwenden von Lookup-Table-Dateien (LUT-Dateien) für kreative Farbkorrekturen und Filmsimulationen.

Luminar Looks: Mehr als 70 Ein-Klick-Looks liefern einen optimalen Ausgangspunkt für weitere kreative Bearbeitungen. Einfach den gewünschten Look auswählen oder die einzelnen Einstellungen anpassen und einen neuen Look abspeichern.

Arbeitsablauf Luminar Flex

Neben den von AI unterstützten Funktionen, die Luminar Flex bietet, lässt sich der Arbeitsablauf auch beschleunigen, indem man vorgefertigte Arbeitsbereiche verwenden. Hierbei handelt es sich um Sammlungen von Filtern, die nach Fotogenres sortiert sind (z. B. Luftbild, Schwarzweiss, Landschaft). Durch die Verwendung integrierter Arbeitsbereiche oder das Organisieren bevorzugten Filter in einem benutzerdefinierten Arbeitsbereich lässt sich so der Workflow effizienter gestalten.

Ebenso integriert sind einige neue Luminar Looks, die schnelle, anpassbare Änderungen auf Knopfdruck ermöglichen, Zeit sparen und vielfältige kreative Möglichkeiten bieten. Skylum arbeitet mit Top-Fotografen und Bildbearbeitern zusammen, um neue Looks zu entwerfen. Jeden Monat werden neue Looks auf dem Luminar Marketplace bereitgestellt. Viele davon sind kostenlos.

Ein weiterer Vorteil von Luminar Flex für Lightroom-Anwender ist die Möglichkeit, Ebenen- und Mischmodi verwenden zu können. Mit Einstellungsebenen kann man Filter auf flexiblen Ebenen anwenden. Diese können mit Mischmodi kombiniert werden, um neue Ergebnisse zu erzielen. Ebenso kann die Deckkraft so eingestellt werden, dass sie miteinander gemischt werden. Es ist ebenfalls möglich, mit Texturen, Bildern oder Masken zu arbeiten.

Luminar Flex

Luminar Flex, anpassbare Arbeitsoberfläche

Lohnt der Kauf von Luminar Flex?

Ich kann diese Frage mittlerweile durchaus mit ja beantworten! Man kann seine Bilder in Lightroom verwalten und erste Grundanpassungen durchführen. Anschließend lässt sich Luminar Flex direkt aus Lightroom heraus starten und beispielsweise ein DNG, TIF oder JPG mit den in Lightroom gemachten Anpassungen übergeben. In Luminar Flex gibt es dann wesentlich mehr „automatisierte“ Möglichkeiten in Form von „intelligenten“ Filtern, als sie Lightroom bisher hat. Nicht jedes Bild möchte ich einzeln bis ins Kleinste manuell bearbeiten.

Verschiedenen Looks vereinfachen einem die schnelle Bildentwicklung in eine bestimmte Richtung und lassen einem doch alle Möglichkeiten der manuellen Beeinflussung offen. Nach dem Speichern wandert das Foto automatisch wieder zurück zu Lightroom. Wer Luminar Flex als Plugin zusammen mit Lightroom Classic nutzt, kann von den Einstellungsebenen der RAW-Bearbeitungslösung profitieren, Nutzer von Photoshop können Smartobjekte verwenden. Luminar Flex ist für einen Preis von 69,00 Euro (UVP) erhältlich, Besitzer von Luminar 2018 und Luminar 3 erhalten eine kostenlose Lizenz.

Fazit / Empfehlung

Da ich bisher aus verschiedenen Gründen (z.B. fehlendes Farbmanagement) vom Erwerb der Software Luminar 3 abgesehen habe, ist der Weg über das Luminar Flex Plug In für mich eine gute Möglichkeit, um in den Genuss der modernen Bildlooks und intelligenten Filter von Luminar zu kommen. So kann ich weiterhin mit Lightroom arbeiten, aber die Filter aus Luminar nutzen. Das beste aus zwei Welten sozusagen! Zusätzlich lässt sich die Programmoberfläche stark auf die Bedürfnisse des Nutzers anpassen. Etwas, was man bei Lightroom nach wie vor vermisst!

Die Ergebnisse der Filter und der RAW Engine sind meines Erachtens auf hohem Niveau, und gerade für die schnelle Entwicklung eines Bildlooks oder Stils eignet sich das Plug-in. Ähnlich wie die Nik Kollektion bietet Luminar eine große Anzahl vorgefertigter Bildlooks mit guter Vorschau. Allerdings sind einige Varianten schon grenzwertig. Vieles an Luminar ist mir doch etwas zu sehr auf Show und Effekte ausgelegt!

Als Ergänzung zu Lightroom durchaus überlegenswert. Als eigenständige Software für die Bildbearbeitung vermisse ich etwas den „professionellen Charakter“ der Software. Hier würde ich zur Zeit DxO Photolab 3.0 z.B. vorziehen, zu der ich in den kommenden Wochen ebenfalls einen Erfahrungsbericht schreiben werde.

Zu meinen Fototipps geht es hier lang.

Meinen Artikel zu Lightroom Alternativen hier.

Hier findet ihr meine Lightroom Artikel

Für meine Videoseite geht es hier lang.

Zu mehr Fotowissen geht es hier.

 

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank!

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

2 Bemerkungen

  1. Hallo Stefan,

    vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Auf Deiner Seite kann man wirklich immer wieder etwas lernen!
    Viele Grüße

    Stephan

    • Hallo Stephan,
      danke für Deine positive Rückmeldung! Das freut mich natürlich wenn meine Artikel
      hilfreich und informativ sind! Ich hoffe ich sehe Dich auf meiner Seite wieder!
      Gruß
      Stefan

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Letzte Kommentare

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!