Seite auswählen

Die beste Vlogging Kamera, meine Empfehlungen.

Die beste Vlogging Kamera, meine Empfehlungen.

Die beste Vlogging-Kamera, meine Empfehlungen. Welche Kamera soll / kann man kaufen? Meine Empfehlungen für 2021 habe ich kurz in diesem Artikel zusammengefasst. Aktuell stand für mich auch eine Entscheidung an, womit ich in Zukunft meine Videos für den Blog erstellen möchte. An erster Stelle steht für mich die Bedienungs- und Benutzungsfreundlichkeit, um den Einstieg in diese Materie möglichst einfach zu gestalten.

kamera,kompaktkameras,verschiedene

Natürlich kann man für Videoaufnahmen das Smartphone oder eine große System-Kamera benutzen. Dies ist allerdings kein Garant perfekte Ergebnisse. Einige Hersteller haben den Trend längst erkannt und bieten spezielle Vlogging-Kameras an. Diese richten sich an Personen, die zum Beispiel bei YouTube regelmäßig Videos veröffentlichen oder Blogger wie mich, die zwischendurch auch einmal unkompliziert, kurze Vlogs veröffentlichen wollen.

Lumix G110 & Handgriff

Vlog ist ein Kunstwort, das für „Video“ und „Blog“ steht. Alle Vlogger benötigen eine Kamera, bei der sie sich selbst bestmöglich präsentieren können. Und hier kommen wir zum Nachteil der Smartphones: Meist sind die Frontkameras qualitativ deutlich schlechter ausgestattet, sodass nur in den seltensten Fällen 4K-Auflösungen oder überzeugende, detailreiche Aufnahmen möglich sind. Bei großen spiegellosen Systemkameras können Ausmaße und Bedienung und Handling unpraktisch sein.

Was zeichnet eine Vlogging Kamera aus und was muß ich ausgeben?

Es gibt eine ganze Reihe an verschiedenen Arten von Selfie- und Vlog Kameras. Von DSLR-Kameras wie der Nikon D5600*, über Kompakt-Kameras wie der Canon PowerShot S120*, Camcorder wie der Canon Legria Mini X oder eine Action-Cam, wie zum Beispiel die GoPro HERO8* . All diese Kameras haben Vor- und Nachteile und unterscheiden sich teilweise sehr deutlich im Preis.

Nikon z 6 Kamera und Movie Kit

Nikon Z6 mit Video Kit*

Eine günstige und dennoch empfehlenswerte Vlog Kamera fängt bei ca. 250 Euro an. Teurere Modelle können mit einer Menge Zubehör auch bis zu 2000 Euro kosten. Eine gute Qualität der Videoaufnahmen ist heutzutage unumgänglich. Eine Investition in eine gute Vlog Kamera kann also langfristig z.B. durch einfache und unkomplizierte Bedienung viel Zeit und Nerven sparen! Zusätzlich wird mit gutem Videomaterial als Basis die Nachbearbeitung erheblich vereinfacht.

Grundanforderungen

  • Größe: Ist die Kamera kompakt und so auch immer unkompliziert dabei?
  • Bildqualität: Kann die Kamera Full HD oder besser 4K Videos aufnehmen? Hat die Kamera einen vernünftigen Weitwinkel, um auch im Innenraum gut nutzbar zu sein?
  • AF-System: Ein Autofokus-System mit effektiver Nachverfolgung ist ein großer Vorteil, wenn man sich selbst in Bewegung aufnehmen möchte. Denn während des Filmens kann man die Kamera nicht wirklich gut bedienen. Merkmale wie Gesicht- und Augen-AF’s sind sehr vorteilhaft!
  • Tonqualität: Wie gut hören sich die integrierten Mikrofone an? Ganz wichtig!! Gibt es zusätzlich die Möglichkeit externe Mikrofone anzuschließen?
  • Display: Hat die Kamera ein Display? Ist es ein einfach zu bedienendes Touch-Display? Kann man das Display drehen, sodass man sich selbst beim Filmen sehen kann?
  • Akkulaufzeit: Wie lang hält der Akku unterwegs? Braucht man womöglich Ersatzakkus?
  • Zubehör: Gibt es Möglichkeiten, die Kamera zu erweitern? Durch die Anbringung anderer Objektive oder Mikrofone beispielsweise?

Kameras

Für mich gilt, wenn schon eine Kamera, dann so klein und leicht wie möglich. Für meine Anforderungen langt auch ein fest verbautes Objektiv. Ich bin immer wieder überrascht, was man in so kompakten Gehäusen heute alles unterbringen kann: vernünftige Displays, genügend Knöpfe und Tasten, um nicht jede Funktion über das Menü aufrufen zu müssen. Natürlich ist eine hochwertige Optik inkl. mechanischem Zoom und möglichst optischen Bildstabilisator Grundvoraussetzung.

Dazu wäre ein starker Akku und ein sep. Speicherkartenslot wünschenswert. Mitunter kann bei den verschiedenen Modellen wählen, was einem wichtiger ist: vielleicht eher ein lichtstarkes Objektiv und dafür weniger Zoombereich oder umgekehrt. Die Sensorgröße ist in dieser Klasse mit 1 Zoll schon vernünftig dimensioniert. Hiermit steigt in der Regel bei noch moderaten Auflösungen bis 20Mpx, die Bildqualität erheblich. Damit bekommt man eigentlich schon alles, was man als Vlogger braucht.

Eine Kompaktkamera muss nicht unbedingt kompliziert zu bedienen sein. Im Vergleich zu einem Smartphone bietet diese allerdings je nach Modell deutlich mehr manuelle Eingriffsmöglichkeiten und somit viel mehr Potenzial, um auf das Bildergebnis Einfluss zu nehmen. Also eine Empfehlung für alle, die z.B. vom Smartphone wechseln wollen, aber bei denen die  Technik nicht im Vordergrund steht. Dazu weiterhin auch eine „kompakte“ und einfach zu bedienende Ausrüstung suchen.

Nikon Z50*, AP SC spiegellose Systemkamera

Natürlich ist man in manchen Bereichen limitiert. In der Regel lässt sich das Objektiv nicht wechseln und häufig sind die Akkus mangels Gehäusegröße eher unterdimensioniert. Auch das verbaute Objektiv weist hin und wieder Einschränkungen auf. Entweder in der Lichtstärke oder im Weitwinkelbereich.

Dafür bekommt man eine einfach zu bedienende und sehr kompakte Kamera, deren Videoqualität sich in der Regel nicht vor aufwendigeren Lösungen verstecken muss! Wer mehr möchte, findet natürlich reichlich Auswahl bei den größeren spiegellosen Systemkameras. Angefangen beim Micro Four Thirds Standard bis zum Vollformat ist hier alles verfügbar.

Meine Empfehlungen

Kompaktkameras, fest verbaute Objektive

Sony ZV-1*

Sony richtet sich mit der im Mai 2020vorgestellten ZV-1 an Vlogger, die ein stimmiges Gerät mit technischen Optimierungen für genau diese spezielle Anforderung suchen. Spannend ist zweifelsohne das Innenleben, denn in der Kamera steckt der gleiche Sensor wie in der Premium-Kompaktkamera Sony RX100 VII. Der Exmor RS mit 1 Zoll (2,54 cm) verfügt über 20,1 Megapixel und erlaubt 4K-Videoaufnahmen mit HDR.

Kamera,Sony,Kompaktkamera

Neue Sony ZV 1* Vlogging Kamera

Das Zeiss Vario-Sonnar T* Objektiv ist lichtstark (F1,8 – 2,8) und bietet einen 2,7-fachen optischen Zoom. Optischer Bildstabilisator, schneller Hybrid-Autofokus, Wi-Fi und Bluetooth, Mikrofonanschluss, Multi-Interface-Zubehörschuh, HDMI-Ausgang und USB-Ports – alles dabei, was man von einer ambitionierten Vlogging Kamera erwartet.

Neue Sony ZV 1* Vlogging Kamera & GP-VPT2BT Handgriff*

Praktisch sind speziell für die Vlog-Kamera entworfenen Feinheiten. Das LC-Display lässt sich beliebig verstellen, dem integrierten 3-Kapsel-Mikrofon liegt ein Windschutz bei und Software-Features garantieren natürliche Hauttöne und ein Echtzeit-Tracking für einen stimmigen Auto-Fokus. Ein Bokeh-Effekt lässt sich sogar auf Tastendruck einschalten.

Die Sony ZV-1 lehnt sich an oben erwähnte RX100 an, verzichtet, typisch für eine Kompaktkamera, damit natürlich auf Wechselobjektive. Bietet dafür aber gerade für Vlogger größte Flexibilität und unkomplizierte Bedienung. Das lässt sich Sony leider auch bezahlen: Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei knapp 800 Euro. Dazu gesellt sich ggf. noch Zubehör wie ein Aufnahmegriff (Gimbal), eine Fernbedienung, ein externes Mikrofon und was sonst noch so hilfreich ist. Profi-Software und eine App fürs Smartphone gehören bei Sony zu einer Selbstverständlichkeit.

Sony RX100 VII*

Kamera,Sony,Kompaktkamera

Sony RX100 VII

Die Sony RX100 VI/VII führt die erfolgreiche Edelkompakte in die sechste Generation. Im Vergleich zu den Vorgängern wartet die RX100 VI nun mit einem 8-fach-Zoom statt dem bisherigen 3-fach-Zoom. Die Zeiss Vario-Sonnar T* 2,8-4,5/9-72 mm (24-200 mm KB)​ Optik verliert dadurch zwar ein wenig Lichtstärke, im Gegenzug gehört jetzt jedoch ein Bildstabilisator zur Ausstattung.

Die Sony RX100 Mark VII ist sicherlich eine der besten Kameras ihrer Klasse, obwohl nicht speziell wie die ZV-1 als Vlogging Kamera beworben, doch hervorragend dafür geeignet. Wenn die Kamera etwas zu teuer ist, lohnt es sich, einen Blick auf die vorigen Modelle zu werfen. Diese neueste Version hält sich nach wie vor an das zentrale Konzept der Serie. Sie hat einen 1-Zoll-Sensor mit festem Objektiv als 24-200 mm Variante, was deutlich länger ist als bei den meisten anderen Modellen der Serie. Das Modell VII ist auch das erste Modell, das einen Mikrofon-Anschluss eingeführt hat.

Panasonic Lumix G110*

Ähnlich wie die Sony ist die Panasonic speziell auf die Bedürfnisse von Vloggern abgestimmt. Allerdings ist die neue Lumix G110 von Panasonic eine (MFT-)Systemkamera aus der Mittelklasse und somit eigentlich keine Kompaktkamera mehr. Sie verfügt über 20,1 Megapixel, was 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde erlaubt. Vielversprechend ist OZO Audio von Nokia. Dabei handelt es sich um drei Mikrofone, die Ton von vorne, hinten und auf Wunsch auch von allen Seiten aufnehmen. Im Video-Selfie-Modus bekommt ihr das dynamische Verfolgen des Tons sowie eine hochwertige Augen- und Gesichtserkennung geboten. Sinnvolle Features für Vlogger.

Panasonic Lumix G110*

Für Flexibilität sorgt das Lumix-G-Bajonett, mit dem man die Objektive nach den eigenen Vorstellungen tauschen kann. Bildstabilisation gibt’s ebenfalls durch ein 5-Achsen-Hybrid-OIS. Der Bildschirm lässt sich drehen und schwenken, eine Sync-App erlaubt das schnelle Teilen in den sozialen Netzwerken.

Panasonic Lumix G110* & Handgriff

Auch bei dieser Kamera ist der Einstieg nicht günstig. Eine Lumix G110 mit einem 12-32 mm Objektiv beginnt ab 749 Euro (UVP). Möchtet man noch einen Stativgriff dazu, zahlt man 50 Euro mehr. Im Kit mit einem weiteren Objektiv (35-100 mm) liegt die Kamera dann bei rund 1000 Euro. Ab Juli 2020 beginnt die Auslieferung.

Canon Powershot G7 X II*

Die Canon G7X Mark II ist eine der beliebtesten Vlog Kameras auch bei Anfängern. Sie überzeugt nicht nur mit toller Bildqualität, sondern auch mit einem verhältnismäßig günstigen Preis. Auf Top-Features wie 4K-Video und extrem langsame Zeitlupen muss man dann allerdings verzichten.

Eigentlich ist die G7 X Mark III eine Kompaktkamera für ambitionierte Fotografen. Doch bereits letztes Jahr vernahm Canon den Trend und bewarb das Gerät mit einemideal für Vlogger, Blogger und alle, die Inhalte online posten. Keine Frage, die Technik kann sich sehen lassen, auch gerade für Einsteiger in dieses Segment.

Kamera,Canon,Kompaktkamera

Canon Powershot G7 X II*

Der 1 Zoll CMOS-Sensor mit 20,1 Megapixeln leistet eine sehr gute Arbeit. Der hochauflösende Bildschirm ist touchbar und klappbar. Im Serienbildmodus schafft die Kamera 8 Bilder/Sekunde. Videos können in Full-HD mit 60 fps aufgenommen werden. Für Vlogger interessant sind der klappbare Bildschirm, das 24 mm Weitwinkel-Objektiv mit 4,2-fach-Zoom, Full-HD bei 120 Bildern pro Sekunde und die Option, Inhalte live bei YouTube zu streamen.

DSLM digitale spiegellose Kamera, für Wechselobjektive

Diese Gattung erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das liegt zum einen an der erzielbaren Bildqualität durch die verbauten Sensoren. Im Extremfall findet man hier Sensoren im Kleinbildformat, wie sie sonst nur in Top DSLR verbaut werden. Allerdings lassen sich mit Sensoren aus dem Micro Four Thirds Format, die ca. 1/4 Größe vom Kleinbild haben, auch schon hervorragende Ergebnisse produzieren.

Kamera,DSLM, Nikon

Nikon neue spiegellose Systemkameras

Trotz dieser großen verbauten Sensoren sind die Kameragehäuse erstaunlich kompakt und leicht geblieben. Ein weiterer großer Vorteil dieses Systems ist die Möglichkeit, die Objektive zu wechseln. Auch bei den Objektiven konnte man die kompakten Ausmaße übernehmen. Unterm Strich bekommt man hier also hervorragende Bildqualität, gepaart mit hoher Flexibilität durch wechselbare Optiken. Wer ein zukunftsfähiges Videosystem mit hoher Flexibilität und professioneller Bildqualität wünscht, ist hier richtig!

Das alles in sehr kompakten Gehäusen mit moderatem Gewicht. Der Geheimtipp sozusagen. Auch mit Spiegellosen lässt sich unbeschwert mit „Vollautomatik“ fotografieren. Natürlich ist auch hier jederzeit die manuelle Steuerung möglich. Hier kommt man kaum an einer Panasonic DMC -G81*, oder einer Sony 6400* vorbei. Teurer geht natürlich immer, mit einer Fujifilm X-T2* beispielsweise oder z.B. die Olympus OM-D E-M1 Mark II* und Sonys Profi-Topmodell Sony Alpha 9*. Neuerdings ist in dieser Gruppe erfreulicherweise auch Nikon wieder mit der Nikon z6*/ z7 oder der brandneuen Nikon z5* vertreten.

Nikon Z6* mit Videozubehör

Nikon Z 5 / Z 6 Vollformat*

Bei der Bildelektronik bedient sich die Z5 beim Schwestermodell Z6: Sie kommt mit einem ähnlichen 24-Megapixel-Sensor. Das sollte für eine sehr hohe Bildqualität sorgen, auch bei wenig Licht und entsprechend hoher ISO-Einstellung. Der Bildprozessor ist zwar der gleiche wie bei der Z6 (Expeed 6), bietet aber beim Filmen weniger Funktionen: So nimmt die Z5 beim Filmen in 4K pixelgenau auf, das sorgt für einen engeren Bildausschnitt, aus einem 24-Millimeter-Objektiv wird so ein 41-Millimeter-Objektiv (was den Bildwinkel angeht).

Kamera,DSLM, Nikon

Nikon Z5 *

In Full HD nutzt die Z5 den ganzen Sensor, filmt aber mit maximal 60 Bildern pro Sekunde, Zeitlupenaufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde bleiben der Z6 vorbehalten. Gleicher Sensor heißt bei einer Systemkamera auch gleicher Autofokus: Die Z5 bietet 273 Auto-Messfelder und alle Autofokus-Funktionen der größeren Modelle (unter anderen Augenerkennung für Menschen und Tiere).

Kamera,DSLM, Nikon

Nikon Z6 *

Auch das Autofokus-Tempo dürfte bei der Z5 gleich hoch sein, nur beim Serienbildtempo hat Nikon gekürzt, die Z5 schafft maximal 4,5 Bilder pro Sekunde (Z6 bis zu zwölf Bilder pro Sekunde). Das Preisniveau für die Z 5 noch hoch ist sollte man auch einmal die Nikon Z 6* in Betracht ziehen. Für die meisten eine Alternative und immer noch eine sehr empfehlenswerte Kamera zumal, wenn sich der Preis weiter nach unten bewegt! Für ganz anspruchsvolle ist die neue Z6 II mit erweiterter Videofunktionalität sicherlich auch eine Option.

Nikon Z 50 *APS C

Die Nikon Z50 wurde ebenfalls mit Blickrichtung auf die Vlogger entwickelt. Sehr kompaktes Gehäuse und ebensolche Objektive. Dazu ein nach von schwenkbare Monitor, der in seiner Funktionalität allerdings nur halbherzig umgesetzt wurde. Die Nikon Z 50 nimmt 4K/UHD-Video mit 3840 x 2160 Pixel und einer Framerate von 30, 25 oder 24 Bildern pro Sekunde sowie Full-HD mit 1920 x 1080 Pixel mit bis zu 120 Vollbildern pro Sekunde auf. In Full-HD ist eine 4- oder 5-fache Zeitlupenaufnahme möglich. Die maximale ununterbrochene Aufnahmezeit beträgt 30 Minuten, bei Zeitlupe 3 Minuten.

Nikon Z50 *als Vlog Kamera mit Videozubehör

Speziell für Hobbyfotografen, die ein kompaktes spiegelloses System suchen und kein Vollformat benötigen, bietet die Z 50 einen preislich interessanten Einstieg. Sehr gutes Handling für eine kleine Kamera, schnelle und sichere Fokussierung durch Phasenerkennungs-AF, dazu einfache Bedienung trotz vieler Möglichkeiten. Ausbaufähig durch Wechselobjektive.

Meine Artikel zur Fototechnik

Sony 6400 APS C Format*

Die Alpha 6400, die mit gut 1000 Euro nach Straßenpreisen zwischen der 6300 und der 6500 angesiedelt ist bleibt weiterhin eine Empfehlung. Dabei überbietet sie mit ihren neuen Autofokus-Technologien sogar das Spitzenmodell, allerdings fehlt ihr deren Gehäuse-Bildstabilisator.

Kamera,Sony ,DSLM

Sony 6400 APS C Format*

Der Hybrid-AF nutzt wie bisher 425 Phasen- und Kontrast-AF-Punkte und deckt 84 Prozent des Bildes ab. Er soll aber schneller geworden sein: Sony gibt eine Reaktionsgeschwindigkeit von 0,02 s an (Alpha 6300: 0,05 s). Serien schießt die Alpha 6400 wie die Alpha 6300 mit 11 Bildern pro Sekunde, wobei der Fokus nachgeführt wird. Im lautlosen Modus mit elektronischem Verschluss sind noch 8 Bilder/s möglich. Die Serienbilddauer soll bei 116 JPG und 46 RAW liegen.

Panasonic Lumix GH 5* Micro Four Thirds

Die Panasonic Lumix GH5 ist eine weitere High-End-Systemkamera mit 4K Videoauflösung und toller Bildqualität. Sie hat der Sony Kamera sogar noch ein Klappdisplay für Selfie Aufnahmen voraus und bietet noch bessere Möglichkeiten für hochwertige Zeitlupen. Videofans bekommen mit der GH5 sicherlich eine der am besten ausgestattete Videokamera beziehungsweise Foto-Video-Hybriden. Die Lumix GH5 ist eine beeindruckende Kamera, die vor allem mit ihren herausragenden Video- bzw. 6K-Foto-Funktionen begeistert.

Panasonic Lumix GH 5* Micro Four Thirds

Angefangen bei einem dreh- und schwenkbaren Kameradisplay über ein Kontrast-Autofokussystem mit 225 Messfeldern bis hin zu einer doppelten Bildstabilisierung, eine lange Liste zeichnet die GH5 aus. Das Touchdisplay auf der Kamerarückseite ist mit einer Diagonale von 3,2 Zoll und 1,62 Millionen Pixel sehr übersichtlich. Auch der elektronische OLED-Sucher sorgt mit einer Auflösung von 3,68 Millionen Bildpunkten und 100-prozentiger Bildfeldabdeckung für perfekten Einblick.

Damit ist man dann auch im Videosegment immer noch ganz weit vorn. Die Kamera ist für Mikro Four Thirds Verhältnisse allerdings nicht mehr wirklich kompakt und leicht. Wer eine etwas kleinere und einfacher Variante sucht sollte sich einmal die G 81/91* ansehen. Ich selber habe mich für eine gebrauchte Lumix G 81 entschieden und bin, was meine Anforderungen angeht sehr zufrieden

Weitere Artikel
Vorstellung DSLM Nikon z7

Heute stelle ich die Nikon DSLM, Z7 vor. Diese wurde im Zuge des neuen spiegellosen Kamerasystems im Herbst 2018 zusammen mit der Z7 eingeführt. Mittlerweile gibt es mit der Nikon Z7 II schon den verbesserten Nachfolger zu kaufen. Insgesamt ist das neue spiegellose Kamerasystem von Nikon nach zwei Jahren mittlerweile…

Mehr lesen

Digitales Mittelformat, eine Option für mich?

Digitales Mittelformat, mit der neuen Fuji GFX 50 s bringt Fuji eine äußerst kompakte Mittelformatkamera mit 50Mpx auf den Markt. Auf der riesigen Sensorfläche verlieren sich die 50 Mpx fast. Digitales Mittelformat, eine Option für mich? Für mich als Landschaftsfotografen haben diese doch noch recht kompakten und vor allem leichten…

Mehr lesen

Fazit / Einschätzung

Welche Kamera ist die Richtige? Für alle Ansprüche bietet der Markt eine breite Auswahl. Wer möchte, kann schon mit kleinem Budget eine hochwertige, kompakte Kamera finden. Für großes Geld kann man direkt bei einer DSLM mit Wechseloptiken einsteigen. Da für mich als Gelegenheitsfilmer eher die unproblematische Handhabung bei guter Videoqualität im Vordergrund steht, habe ich mich für eine gebrauchte Lumix G 81 entschieden.

Divewrse, alte Kamera ,Logo Stefan Mohme

Damit lässt sich auch als Videoneuling relativ unbeschwert arbeiten. Die Ergebnisse sind trotz des Alters der Kamera immer noch hervorragend. Objektive und Zubehör auch auf dem Gebrauchtmarkt günstig zu bekommen. Ich denke für meinen Wiedereinstieg in die Videowelt, bin ich damit erst einmal ganz gut aufgestellt.

Weiter Technik Erfahrungsberichte findet ihr hier.

Meine Fototechnik hier.

Mein Fotozubehör hier

Alles zu Nikon Technik hier.

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner – Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank!

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

AngebotBestseller Nr. 1 Nikon 2183 AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv (52mm Filtergewinde) Nikon 2183 AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv... 179,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 Nikon AF-S DX Nikkor 18-300mm f/3.5-6.3G und VR-Objektiv, schwarz, Nital Card: - Nikon AF-S DX Nikkor 18-300mm f/3.5-6.3G und... 649,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Nikon 2199 AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm Filtergewinde) Nikon 2199 AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm... 239,00 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Letzte Kommentare

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!