Seite auswählen

Kamerasucher, optisch oder elektronisch, die Unterschiede.

Kamerasucher, optisch oder elektronisch, die Unterschiede.

Kamerasucher, optisch oder elektronisch, die Unterschiede. Moderne elektronische Kamerasucher, was ist der Unterschied zum optischen Sucher? Mit der immer größeren Verbreitung der DSLM (Digital Single Lens Mirrorless) Kameras findet auch deren Suchertechnik immer mehr Beachtung. Im Gegensatz zur herkömmlichen DSLR welche mit einem rein optischen Suche (OVF) ausgestattet sind finden wir bei einer DSLM einen elektronischen Sulcher (EVF).

Kamerasucher, optisch oder elektronisch,

die Unterschiede.

Nachdem elektronische Sucher jahrelang als “Mäusekino” verspottet wurden und kaum Beachtung fanden hat sich die Situation mitlerweile geändert. Genau wie die lange Zeit belächelten DSLM Kameras haben auch die dort verbauten elektronischen Sucher eine enorme technische Entwicklung in der Vergangenheit erlebt.

Noch haben beide Systeme Vor- und Nachteile. Sollte die Entwicklung so weiter voranschreiten dürften die elektronischen Sucher aber langfristig die Gewinner werden. Die neuesten DSLM wie die Sony Alpha 7 R IV oder Canon in der EOS R5 haben einen Sucher mit 5,76-Millionen-Punkt-UXGA-OLED-Subpixeln und bis zu 0,9 facher Vergrößerung verbaut! Hier bleiben kaum noch Wünsche offen!

Moderne elektronische Kamerasucher

Der optische Sucher (DSLR)

Entwicklung

Das ursprünglich ziemlich dunkle Sucherbild, das die Scharfstellung und die Beurteilung des Bildausschnitts erschwerte, wurde im Laufe der Zeitunter anderem durch die Möglichkeiten der Offenblendenmessung und immer lichtstärkerer Objektive stark verbessert. Man optimierte den Einblick am Okular so das auch Brillenträger das Sucherbilder komfortabel einsehen konnten. Eine Dioptrien-Einstellung ermöglichte später sogar die Anpassung des Suchers an die individuelle Sehstärke.

Sucherblick DSLM

DSLR moderner optischer Sucher

Immer mehr Informationen konnten zum Schluß am Rande des Sucherbildes eingeblendet werden. Das erleichterte dem Fotografen die Bildkomposition enorm, da alle aufnahmerelevanten Parameter stets einsehbar waren. Bis hin zur Augensteuerung der AF-Punkte oder einem künstlichen Horizont gab es immer mehr Möglichkeiten.

DSLR Liveview

Technik

So überzeugend ein optischer Sucher auch sein kann, so gibt es doch auch einige nicht unerhebliche Nachteile. Der optische Sucher einer DSLR ist eine im allgemeinen recht klobige Konstruktion, insbesondere die hellen und großen Sucher der Profimodelle haben natürlich nicht nur ein entsprechendes Volumen sondern auch ein hohes Gewicht.

Fotograf

Die Schärfebeurteilung ist nicht immer einfach, es gibt keine Vorschau für Weißabgleich, Belichtung oder Histogramm. Auch eine Motiv- oder Gesichtserkennung ist nicht möglich.

Der elektronische Sucher (DSLM)

Stand der Technik

Mit Smartphones und den kompakten Digitalkameras sowie der Einführung der Live-Viewanzeige auf den Displays hat sich die “Sucherentwicklung” komplett verändert. Statt eines optischen Spiegelreflexsuchers mussten die Hersteller einen elektronischen Sucher integrierten, der das Bild des Kamerasensors auf einem kleinen Monitor wiedergibt. Auch hier waren die ersten “Modelle” noch weit von der Perfektion heutiger Konstruktionen entfernt!

Nikon z6/7 DSLM elektronischer Sucher mit Augenerkennung

Natürlich war auch der Maßstab der ausgereiften Technik der Spiegelreflexsucher, als Vergleich eine Hohe Hürde. Auflösung und Bildwiederholraten der elektronischen Sucher ließen anfangs doch stark zu wünschen übrig. Das Flimmern störte bei der Aufnahme schnell bewegter Objekte.

Nikons neue Kameras für das z System

So war die Bezeichnung “Mäusekino” anfangs also durchaus gerechtfertigt! Die Auslöseverzögerung war ebenso ein Problem wie die viel zu niedrige Auflösung und somit sehr pixelige Darstellung. Im Zeitalter von 4K und mehr sind diese Probleme mitlerweile weitgehend behoben.

Entwicklung

Die aktuellen elektronischen Kamerasucher moderner High End DSLM Kameras bieten Auflösungen mit mehr als 3,6 Millionen Bildpunkten. Aktuell hat Sony in der neuen Alpha 7 R IV oder Canon in der EOS R5 einen Sucher mit 5,76-Millionen-Punkt-UXGA-OLED-Subpixeln und bis zu 0,9 facher Vergrößerung verbaut! Pixel sind hier nicht mehr erkennbar, ebenso ist die Bildwiederholrate mitlerweile so hoch, das hier nichts mehr ruckelt.

Elektronische Sucher müssen nicht starr sein, sondern können durch Hochklappen auch den komfortablen Einblick aus der Frosch oder Vogelperspektive ermöglichen. Ein weiterer großer Vorteil ist die Möglichkeit beliebig viele Informationen einzublenden.

DSLR optischer Sucher mit Fokusmessfeldern und Infoeinblendungen

Zusammengefasst

Das “Killer-Argument” für mich schlechthin ist natürliche die Bildvorschau des fertigen Bildes inkl. Schärfentiefe oder Schwarzweiss Vorwahl. Aber auch diese Technik kämpft nach wie vor mit Nachteilen, diese werden zwar zunehmend eliminiert, siehe Auflösung und Bildwiederholrate.

Das Hauptmanko bleibt aber der notwendige Strombedarf für den Betrieb dieser Suchertechnik. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen DSLR deren Sucher kpl. stromlos funktioniert und somit auch bei ausgeschalteter Kamera eine Durchblick ewrmöglicht.

Weitere Artikel

Lightroom Plug In; Show Focus Points.

Es gibt mal wieder eine kleine Plug In – Empfehlung von mir für Lightroom. Diese kleinen Zusatzprogramme, in diesem Fall für Lightroom können den Arbeitsalltag deutlich vereinfachen oder eventuell fehlende Funktionen nachrüsten. Das Plug In Show Focus Points hat sich für mich als sehr hilfreich in der Vergangenheit erwiesen und…

Mehr erfahren

Bewertung / Fazit

Auch ich habe mich lange über das elektronische Mäusekino der ersten elektronischen DSLM Kamerasucher lustig gemacht! Die Zeiten sind mitlerweile vorbei! Seit ich das erste Mal durch den Sucher meiner Nikon z7 geschaut habe weine ich dem optischen Sucher meiner Nikon D750 keine Träne mehr nach! Gut für schnelle Action- bzw. Sportfotografie mit hohen Bildserien mag der optische Sucher immer noch unersetzlich sein.

Für mich als Landschaftsfotograf ist die fertige Bildvorschau hier das Nonplusultra! Auch wenn es dabei noch technische Einschränkungen gibt, was z.B. die dargestellte Tiefenschärfe angeht ist der elektronische Sucher mit all seinen modernen Möglichkeiten für mich vom Mäusekino zur Offenbarung geworden! Seitdem habe ich halt wieder einen Ersatzakku dabei!

Alles zu Nikon Technik hier.

Weitere Technik Erfahrungsbericht hier

Meine Fototechnik findet ihr hier

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank!

Letzte Aktualisierung am 29.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

AngebotBestseller Nr. 1 Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm... 192,04 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Nikon AF-P DX NIKKOR 10-20 mm 1:4.5-5.6G VR... 268,34 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!