Seite auswählen

Peak Design Produkte, meine Erfahrungen & Empfehlungen!

Peak Design Produkte, meine Erfahrungen & Empfehlungen!

Jeder kennt die Original Kameragurte. Für die meisten sind sie unpraktische Werbebeigaben zur Kamera. Man baut sie dann doch an und ärgert sich sofort, über dieses seit gefühlten Ewigkeiten relativ nutzlose und unpraktische Zubehör. Kaum vorstellbar, dass sich ein simpler Tragegurt nicht verbessern ließe.

Anscheinend jedoch nicht von den Kameraherstellern. Daher fängt fast jeder irgendwann an, sich auf die Suche nach einem “praktischeren” Gurt zu machen. Mit welchem man zudem optisch nicht sofort als “Touri” rüberkommt. Tatsächlich gibt es am Zubehörmarkt mittlerweile einige unterschiedliche Systeme, die den herkömmlichen Kameragurt ersetzen können.

 

Peak Design

Peak Design Slide

Meine Suche fand bei der Firma Peak Design ein Ende. Folgende Anforderungen hatte ich an meinen neuen Gurt:

  • Stabilität
  • Flexibilität, Schulter /Hals -Tragevariante
  • Anpassung / Länge
  • Verarbeitung

Der Peak Design Slide Gurt erfüllt alle Anforderungen ohne Probleme. Bisher ist mir persönlich nur ein einziger Kritikpunkt eingefallen: durch die sehr robuste / solide Ausführung ist das Material insgesamt etwas “steif” und “sperrig”. Das war es denn auch.

Nahaufnahme Kameragurt

Im Lieferumfang des Gurtes befinden sich neben dem eigentlichen Gurt eine Arca Swiss kompatible Befestigungsplatte und 4 Clips zur schnellen Montage / Demontage des Gurtes an der Kamera. Genau dieses System hat mich letztendlich vom Konzept der Fa. Peak Design überzeugt. Die Platte wird am Stativgewinde von Kamera oder Batteriegriff montiert und verbleibt dort.

 

Nahaufnahme von Kamera mit Kameragurt

Anschließend werden die Clips an Platte und vorhandenen Gurtbefestigungspunkten montiert. Nachdem dies geschehen ist, lässt sich der Gurt nunmehr an verschiedenen Positionen an der Kamera befestigen. Dies erlaubt dann verschiedenste Trageoptionen. Durch die “Schnellverschlüsse” gestaltet sich ein Wechsel völlig unproblematisch. Desweiteren ist der eigentliche Gurt für verschiedene Benutzungen unterschiedlich gestaltet.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Auf der einen Seite eher rutschfreundlich zur Verwendung als “Sling”-Gurt, auf der anderen Seite eher rutschhemmned für die Nutzung als Schultergurt. Die Verschlüsse für die Längenverstellung lassen sich einhändig und ebenso einfach und schnell bedienen. Weiterhin vermitteln sowohl die Verschlüsse als auch alle anderen Elemente des Gurtes eine sehr hochwertige Material- und Verarbeitungsqualität.

Mein Artikel zum Peak Design Gurt Sling, erscheint am 14.03.2019. Selbst schwere Kamera- / Objektivkombinationen lassen sich mit diesem Gurt lange Zeit ohne die typischen Beschwerden tragen. Zudem ist das Handling um Welten besser als mit den Originalbeigaben. Der Zugriff auf die Kamera ist jederzeit einwandfrei gewährleistet.

Peak design Clip

Der Peak Design Capture Clip Pro kann quasi überall am Gürtel, an Trageschlaufen oder sonstwo am Rucksack befestigt werden. Die Montage ist recht einfach. Zunächst wird das Unterteil unter Gürtel/Trageschlaufe geschoben. Dann schnappt man das Oberteil ein, und zum Schluss fixieren zwei Rändelschrauben den Clip. Der Hersteller gibt eine Kompatibilität der Tragegurte / Gürtel bis zu einer Dicke bis zu 7.6 mm an. Meistens ist der Schultergurt vom Rucksack dicker, aber dieser lässt sich noch zusammendrücken, sodass eine Bestigung auch da möglich ist. Ansonsten gibt es für überteuerte knapp 10 € einen Satz längere Schrauben im Zubehör.

 

Die Fertigungsqualität ist auf hohem Niveau. Die Befestigung aus exloxiertem Aluminium und alles macht einen sehr soliden Eindruck. So dass man seine hochwertige und schwere Kamera ohne Probleme dieser Halterung anvertraut. Ich möchte den Peak Design Capture Clip Pro nicht mehr missen, er zählt mittlerweile zu meiner Standardausstattung auf Wandertouren.

Damit lässt sich selbst meine Nikon D750 mit angesetztem Tamron 15-30mm f/2,8 ohne Probleme über längere Zeit am Rucksackgurt tragen. Dadurch hat man schnell beide Hände frei, was bei schwierigen Wanderpassagen ein absoluter Vorteil ist. Wohlgemerkt, ohne den Rucksack abzusetzen oder dass die Kamera nervig an der Hüfte baumelt.

Peak Design Clutch

Neben der eigentlichen Clutch Handschlaufe an sich befindet sich eine Arca-Swiss-kompatible Schnellwechselplatte (38 mm x 38 mm Fläche), 2 Ankerschlaufen (eine davon als Ersatz), einen Inbusschlüssel, um die Schnellwechselplatte zu montieren, einen PeakDesign Aufkleber, eine schicke Tasche und natürlich eine bebilderte Kurzanleitung.

 

 

 

Nachdem alles montiert war, folgte der 1. Tragetest und damit zunächst die Ernüchterung. Ich hatte die Schlaufe zu stramm eingestellt, und so war die Betätigung des Auslösers anfangs kaum möglich. Nachdem ich mir das Video von Peak Design noch einmal angesehen habe, konnte ich diesen “Anfängerfehler” korrigieren. Jetzt ist der Tragekomfort und die Bedienung einwandfrei!

Fazit / Empfehlung

Nachdem ich mit dem Gurt gestartet bin und mich dieses Produkt vollends überzeugt hat, habe ich nach und nach die anderen Peak Design “Tragehilfen” ausprobiert. Letztlich bin ich rundum zufrieden mit den diversen Artikeln, die ich bisher angeschafft habe. Sowohl der Clip, den ich an meinen Taschen z.B. der Manfrotto Speedy 10 verwende, als auch die Trageschlaufe überzeugen durch super Verarbeitung und hohe Alltagstauglichkeit. Bislang gab es keine mechanischen Ausfälle oder andere Probleme, welche mich zu einem Wechsel veranlassen würden. Alles ist untereinander kompatibel und ebenfalls Arca Swiss tauglich. Super, von mir gibt es eine dicke Empfehlung!

Weitere Technik Erfahrungsberichte findet ihr hier

Meine Fototechnik hier

Mein Wunschzettel hier

 

 

*Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank !

Letzte Aktualisierung am 13.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

AngebotBestseller Nr. 1 Nikon AF-S DX 18-300 mm 1:3,5-6,3G ED VR... 528,58 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm... 204,84 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Nikon AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv (52mm... 151,69 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!