Seite auswählen

Welche Widgets benutze ich für Word Press? Meine Empfehlungen.

Welche Widgets benutze ich für Word Press? Meine Empfehlungen.

Welche Widgets benutze ich für Word Press? Wenn man als Anfänger mit Word Press startet, hat man zu Beginn genügend zu tun, um alles zum Laufen zu kriegen. Nachdem man sich dann mit der Software etwas vertraut gemacht hat und sein „Theme“ für den Blog eingerichtet hat, fängt man mit den Erweiterungen an. Diese sogenannten „Plug Ins“ gibt es genauso vielfältig, wie es verschiedene „Themes“ für WordPress gibt. Sowohl kostenfrei als auch kostenpflichtig.

Viele Plug Ins bringen z.B. ein sogenanntes Widget mit. Damit lässt sich in speziellen Bereichen von Sidebar oder Footer das Word Press Theme um bestimmte Funktionen bzw. Informationsblöcke erweitern. Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass die Plug In / Widget Installationen nicht ausufern. Zum einen verbraucht jedes installierte Plug In / Widget Resourcen und beansprucht den Server. Zum anderen lässt sich manches auch ohne zusätzliches Plug In realisieren. Außerdem ist jedes Plug In ein kleines Sicherheitsrisiko.

Word Press Plug In’s & Widget’s

Allgemein

Eine Eigenschaft des Content-Management-Systems WordPress ist die Möglichkeit, Widgets in die Sidebar oder den Footer eines Themes einbauen zu können. Widgets sind Blöcke mit festgelegten Inhalten, beispielsweise ein Kalender, eine Beitragsliste, eine Kategorienliste, eine Schlagwort-Wolke oder ein Suchformular. Damit bietet man den Besuchern der Website hilfreiche Informationen oder komfortable Navigationsmöglichkeiten. Plug Ins und Widgets sind in der Regel miteinander verbunden. Deswegen ist ein Artikel über Widgets ohne Erwähnung der Plug Ins kaum möglich.

 

In der Regel muss man zuerst das Plug In herunterladen, anschließend installiert man dies. Dabei wird in der Regel auch das Widget installiert, wenn das Plug In ein solches mitbringt. Abschließend muss dann noch Plug In manuell aktiviert werden. Ebenso lässt sich das mitgelieferte Widget bei Bedarf aktivieren. Grundsätzlich muss man ein Widget aber nicht zwingend aktivieren, nur weil es beim Plug In Download „mitgeliefert“ wird. Zu guter Letzt erfolgt noch die Konfiguration von Plug In und Widget für den eigenen Blog.  Dies kann mitunter z.B. bei Yoast SEO recht aufwendig sein und sollte gewissenhaft erledigt werden.

Installation

Widgets sind bereits seit der Version 2.3.  Bestandteil von WordPress und mit vielen Themes nutzbar. Viele Widgets sind in der Basisversion noch nicht vorhanden, sondern werden häufig wie schon erwähnt zusammen mit Plug Ins installiert. Im Administrationsbereich kann man einstellen, welche Widgets auf der Website oder im Blog erscheinen sollen und welche Eigenschaften diese dann haben sollen. Dazu klickt man im Hauptmenü auf „Designs“ und „Widgets“. Im sich öffnenden Fenster sieht man auf der linken Seite alle verfügbaren Widgets und auf der rechten Seite die Bereiche, in die diese eingefügt werden können.

Um einem Bereich ein Widget hinzuzufügen, zieht man dieses von der linken Seite bei gedrückter linker Maustaste auf die entsprechende Bereichs-Schaltfläche.

 

Bild-01

 

Alternativ kann man auf den Namen des Widgets klicken und im Popup-Fenster den Bereich auswählen. Anschließend auf „Widget hinzufügen“ klicken.

Bild-02

Die Bereiche können sich je nach Theme stark unterscheiden. Im Theme „Twenty-Fourteen“ zum Beispiel kann man in der primären Seitenleiste, einer Inhalts-Seitenleiste und dem Footer Widgets hinzufügen. Im Theme „Twenty-Thirteen“ stehen z.B  nur zwei Widget-Bereiche zur Verfügung.

 

Plug Ins / Widgets, meine Empfehlungen.

Unbedingt, wichtig von Anfang an!

Natürlich sollte man ein Widget für die Suche installieren, ebenso für die Kategorieübersicht, wenn der Blog wie bei mir in viele Kategorien unterteilt ist. Ein Archiv Widget für ältere Beiträge macht bei großen Artikelsammlungen natürlich auch Sinn. Das allseits bekannte Widget für die Schlagwortwolke wird auch gerne installiert.

Diese Widgets bringt eigentlich jedes Word Press Theme standardmäßig mit. Ebenso ein Widget, um die neuesten Kommentare darzustellen. Standardmäßig bieten die meisten Word Press Themes ein Text, – Bilder oder HTML- Widget an. Damit lassen sich entsprechende Inhalte dann ganz einfach in Seitenleiste oder Footer platzieren.

Die nachfolgenden Plug Ins / Widgets sind etwas spezieller und müssen bei Bedarf für jedes Theme extra heruntergeladen und installiert werden. Über die Vereinbarkeit der nachfolgend aufgeführten Plug Ins / Widgets mit der DSGVO möge sich bitte jeder selber vor der Installation und Aktivierung im Netz informieren. Soweit mir bekannt ist, lassen sich die meisten Plug Ins mit entsprechenden Einstellungen / Konfigurationen DSGVO Konform betreiben.

Yoast SEO

Würde ich gleich zu Anfang installieren.  Top Plug In! Für die meisten in der kostenfreien Version ausreichend, um die vielfältigen SEO Einstellungen im Blog durchzuführen. Sehr umfangreich, nur in Englisch. Kein Widget verfügbar

 

Antispam Bee

Auch hier Top Plug In gegen Spam Kommentare. Lässt sich genau justieren und funktioniert bei mir von Anfang an zuverlässig. Damit wird man die lästigen Spam Kommentare dauerhaft und endgültig los. Kein Widget verfügbar.

 

Broken Link Checker

Absolut wichtig! Je mehr das Blog wächst und die Anzahl der Links steigt, umso größer wird die Gefahr von toten Links, die in das „digitale Nirwana“ führen.  Error 404 will keiner deiner Besucher gerne sehen. Das Plug In überprüft sämtliche Links regelmäßig und meldet defekte zur Bearbeitung oder Löschung. Kein Widget verfügbar.

 

Contact Form 7

Das WordPress-Plug In Contact Form 7 gehört zu den beliebtesten WordPress-Erweiterungen. Unerlässlich, um vernünftige Kontaktformulare bereitzustellen. Ein Muss!

 

 

Cookie Notice

Nach europäischem Recht ist diese Informationspflicht bindend und sollte auf jeder Website als Plug In installiert sein.

 

 

 

Mail Poet

Das Newsletter Programm meiner Wahl. Kommt aus Frankreich, also der EU und sollte somit die europäischen Datenschutzbestimmungen respektieren und umsetzen. Bietet einfaches Widget an.

Comment Guestbook

Schönes, einfaches und übersichtliches Widget.

 

 

Updraft Plus

Wer mich kennt und meinen Blog liest, weiss, dass ohne Sicherung bei mir gar nichts geht. Das gilt natürlich auch für den Blog! Deshalb auch hier ein hervorragendes Plug In dafür. Seitdem ich es benutze, schlafe ich wieder besser. Es ist keine Frage, ob man Daten verliert, sondern leider nur wann! Wer monatelange Arbeit in seinen Blog investiert hat, sollte sich absichern!!!! Für die meisten reicht auch hier die kostenfreie Version. Kein Widget verfügbar.

 

Simple Lightbox

Wer Fotos präsentiert, benötigt auf jeden Fall zur Bilder-Präsentation schon für den Anfang eine Lightbox. Hier ist von einfach bis luxuriös alles möglich. Der persönliche Geschmack entscheidet. Kostenfreie Angebote sind in der Regel ausreichend. Kein Widget verfügbar.

 

Social Media Icons

Einfaches und schlicht gestaltetes Widget verfügbar. Ist bei mir installiert.

 

Alle vorgenannten Plug Ins sind in einer kostenfreien Version verfügbar. In der Regel ist diese für den normalen privaten Blog / Website ausreichend. In bestimmten Fällen, z.B. bei kommerzieller Nutzung, muss bei verschiedenen Plug Ins eine kostenpflichtige Version erworben werden. Bitte vorher recherchieren! Diese 7 Erweiterungen halte ich von Anfang an für zwingend notwendig. Alles weitere lässt sich bei Bedarf installieren, bzw. auch wieder deaktivieren und bei Nichtgebrauch deinstallieren.

Bei Bedarf zu installieren.

NextGen Gallery / Pro 

Sicherlich eines der besten Gallery Plug Ins. Wer eine Portfolio- oder Fotoseite wie ich plant, kommt um so ein Plug In auf Dauer nicht herum. Ich benutze es natürlich auch. Hier sollte man etwas Geld in die Hand nehmen und zur kostenpflichtigen Variante greifen: NextGen Gallery Pro. Der Funktionsumpfang ist allerdings enorm. Etwas Einarbeitung und Geduld ist hier gefragt. Optisch Top zu Präsentation von Fotos. Kostenpflichtig  NextGen Gallery  Pro bringt verschiedene Widgets zur Bilderdarstellung mit, z.B. eine Slideshow oder Gallerydarstellung. Sind bei mir auch installiert.

 

 

Real Media Library

Verwendest du viele Bilder / Fotos / Grafiken, also Medien insgesamt, kommt man mit der WP eigenen Mediathek schnell an die Grenzen. Gerade auch, was die Übersichtlichkeit angeht. Ich benutze die Real Media Library und habe wieder Übersicht bei meinen Medien. Kostenpflichtig.  Kein Widget verfügbar

 

 

Google Analytics

Wenn man wissen möchte, ob irgendjemand die Seite findet und liest, muss man sich leider mit Google verbünden. Es ist fast schon erschreckend, wieviele Informationen über die Webseiten-Besucher erfasst und gesammelt werden. Allerdings gibt einem das auch die Möglichkeit, die Seite für seine Leser direkt zu verbessern. Kein Widget verfübar.

 

YARPP

Wenn du nach einiger Zeit etliche Artikel verfasst hast, zum Teil auch zu ähnlichen Themen, ist dieses Plug In sehr hilfreich. Es gibt dir die Möglichkeit, unter jedem Artikel eine Liste ähnlicher Artikel darzustellen. So kann der Leser direkt nach Ende des Artikels ohne langes Suchen weiter zum nächsten interessanten Post geleitet werden.

 

Popular Post

Dieses Plug In ist die perfekte Ergänzung für so ziemlich jede Sidebar. WordPress Popular Posts stellt ein Widget zur Verfügung, mit dem die beliebtesten Artikel deines Blogs dargestellt werden können. Du kannst dabei auswählen, ob nach der Menge der Kommentare sortiert oder beispielsweise der Anzahl der Besucher. Sehr empfehlenswert!

Qualitätskriterien

Bei der Suche nach einem guten Plug In kann man sich zunächst einmal auf die Erfahrungen der bisherigen Nutzer verlassen. In den meisten Fällen besitzen die WordPress Plug Ins bereits Sterne-Bewertungen und weitere Rezensionen. Natürlich kannst du dir ein kostenloses Plugin auch einfach mal installieren, um es ausprobieren. Im schlimmsten Fall musst du es wieder deaktivieren und löschen. Am besten installierst du aber nicht einfach irgendwelche Plug Ins, sondern beachtest obige Punkte, um die Qualität vorab einzuschätzen: Hier noch einmal in Kurzform:

  • das Plug In wurde oft heruntergeladen und installiert
  • es hat gute Bewertungen von möglichst vielen Menschen
  • es wurde kurzfristig aktualisiert (alles älter als 6 Monate ist mit Vorsicht zu genießen!)
  • es ist kompatibel mit Deiner WordPress Version (also der aktuellsten!)

Fazit / Empfehlung

Hält man sich an diese paar Regeln, kann eigentlich nicht viel schief laufen. Sollte doch, muss man das fehlerhaftes Plug In ausfindig machen und deaktivieren / deinstallieren. Sollte man den Übeltäter nicht identifizieren können: Word Press gar nicht mehr starten. Kurzfristig das Plug In Verzeichnis von Word Press auf dem Server umbenennen. Word Press Back End aufrufen und jetzt ein Plug In nach dem anderen starten, bis der Störenfried gefunden ist. Natürlich sollte man auch bei den Plug Ins den Grundsatz „Keep it simple“ im Auge behalten. Plug Ins beinhalten – wenn auch nur ein geringes – Sicherheitsrisiko, was man immer im Hinterkopf haben sollte. Auch die Ressourcen sind auf einem normalen Blog nicht unendlich!

Hier gibt es weitere Artikel zum Fotowissen.

Meinem Artikel Suchmaschinenoptimierung für Word Press.

 

 

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für Euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank!

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

AngebotBestseller Nr. 1 Nikon 2183 AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv (52mm Filtergewinde) Nikon 2183 AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv... 179,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 Nikon AF-S DX Nikkor 18-300mm f/3.5-6.3G und VR-Objektiv, schwarz, Nital Card: - Nikon AF-S DX Nikkor 18-300mm f/3.5-6.3G und... 649,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Nikon 2199 AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm Filtergewinde) Nikon 2199 AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm... 239,00 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Letzte Kommentare

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!