Seite auswählen

Meine Fototechnik

Fototechnik

Meine Fototechnik

Meiner Ansicht nach ist es mittlerweile total überbewertet womit man fotografiert. Jedes System / Format ermöglicht heutzutage technisch hervorragende Bilder zu erstellen. Egal ob APS C, Micro Four Thirds oder eben das sog. Vollformat!

Kamera und Objektive

Man kann es bald nicht mehr hören, ob nun die Kamera A oder der Sensor B “bessere” Bilder macht. Wen interessiert das eigentlich noch in Zeiten wo man selbst mit Smartphones Fotos machen kann die für viele sicherlich vollkommen ausreichend sind! Klar Begriffe wie Blende, Belichtungszeit, ISO und Tiefenschärfe oder doch Schärfentiefe sollten bekannt sein. Aber allein das Wissen um diese Eckdaten und die Verwendung teurer Technik führt nicht automatisch zu “guten” Fotos. Die beste Technik nützt einem überhaupt nichts wenn man sie nicht dabei hat.

Auf dieser Seite geht es nicht um besser oder schlechter, sondern lediglich um meine persönlichen Vorlieben. Diese orientieren sich in erster Linie nicht an den technischen Eckdaten oder Messwerten von Kameras und Objektiven, sondern eher an meiner Art zu fotografieren. Ich bevorzuge weniger die ausgeklügelte Komposition, sondern mache meine Bilder lieber im “vorbeigehen” immer öfters mit überraschendem Effekt. Das ist für mich persönlich viel spannender. Hierfür braucht man eigentlich keine so ausgeklügelte Technik. Kompakt und transportabel steht für mich im Vordergrund, dafür würde ich in letzter Konsequenz auch auf das letzte Quentchen Schärfe verzichten.

Natürlich  gibt es auch bei mir den ein oder anderen Wunsch für die Zukunft. Zum einen weil ich meine fotografischen Ideen damit dann überhaupt erst umsetzen könnte, zum anderen weil gutes Handwerkszeug, die Umsetzung des Fotos an sich ziemlich erleichtern kann. Alleinige Voraussetzung dafür ist dieses aber auf gar keinen Fall! Meine bisherige Gesamtliste Fototechnik musste ich wegen zu großen Umfanges in zwei Listen aufteilen. Diese hier, Fototechnik ( Kamera + Objektive) und die neue Liste mit dem Namen Fotozubehör (Blitz, Stativ, Drucker etc.), welche ihr hier findet.

Nikon z7 *

Nachdem ich 2010 in das digitale DSLR Zeitalter mit einer Nikon D90 gestartet bin habe ich 2013 den Umstieg auf die D 7100 von Nikon nicht bereut. Im allgemeinen war ich auch mit der Sensorgröße sehr zufrieden. Kleines Gehäuse sehr kompakt, super Autofokus hohe Sensorauflösung, wofür braucht es da noch eine Olympus? Nach 40000 Bildern und 3,5 Jahre reibungsloser  Zusammenarbeit haben wir uns getrennt. Gefolgt ist dann das Vollformat in Form einer Nikon D750. Meinen technischen “Werdegang” könnt ihr hier nachlesen. Das Gehäuse ist mit dem der D 7100 fast identisch, sowohl von der Größe als auch von der Bedienung, Perfekt!

Leider bedeutete dieser Wechsel nun auch den Austausch einiger meiner geliebten Objektive. Mein Erfahrungsbericht Nikon D750 findet ihr hier. Hier habe ich meine Wünsche für einen Nachfolger der Nikon D750 in einem Artikel aufgelistet. Nachdem der 2020 erschienene Nachfolger Nikon D780 nicht meinen Vorstellungen für ein Kameraupgrade entsprach ( zu wenig Auflösung), bin ich nunmehr nach vier zufriedenen Jahren mit der D750 in das Spiegellose Vollformat Lager gewechselt. Mit der Nikon z7 konnte ich allerdings glücklicherweise Nikon treu bleiben. Für die Zukunft wird es sicherlich immer wieder die eine oder andere Veränderung geben, gerade bei einem noch so neuen Kamerasystem. Meine Wünsche für die Zukunft findet ihr in meiner Wunschliste.

Nikon z7 mit 70-200mm Objektiv

NIKKOR Z 14-30 mm 1: 4 S *

Wer einmal ein solches Weitwinkelobjektiv besessen hat wird nie wieder darauf verzichten wollen. Deswegen war die erste Neuanschaffung nach Umstieg auf das neue z System dieses Superweitwinkelzoom. Ich hoffe das es mein altes geliebtes Tamron 15-30mm F/2,8 * vorerst würdig ersetzt. Mein Erfahrungsbericht Tamron 15-30mm hier. Die Bildqualität des Tamron war für mich immer Top, das Gewicht von ca. 1100gr. allerdings auch. Das Nikon bringt noch nicht einmal die Hälfte davon auf die Waage. Natürlich fehlt eine Blende Lichtstärke aber die kann ich in der Landschaftsfotografie und mit dem aktuellen Sensor verschmerzen!

Nikon Objektiv s

NIKKOR Z 24-70 mm 1:2.8 S *

Nachdem ich so gute Erfahrungen mit meinem Tamron 24-70mm F/2,8 * gemacht habe, wollte ich auch dafür wieder eine Alternative. Mein Erfahrungsbericht zum Tamron 24-70mm gibt es hier. Mangels Auswahl blieb nur das Nikon Original. Es beerbt also das Tamron und fällt nicht viel leichter und kompakter aus. Wenn die Bildergebnisse allerdings auf einem ähnlichen Niveau liegen nehme ich das in Kauf!

NIKKOR Z 35 mm 1:1,8 S *

Die Abbildungsleistung ist auch bei diesem Objektiv über jeden Zweifel erhaben. Auch an meiner Nikon D750 habe ich mein 35mm häufig und gerne benutzt. Meinen Erfahrungsbericht dazu gibt es hier. Kompakte Abmessungen, lichtstark, Nahgrenze 25 cm und dazu ein schönes Bokeh.

Nikon FTZ Adapter *

Damit ich wenigstens mein geliebtes Nikon AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF ED VR, welches ich als einziges altes Objektiv behalten habe, weiter nutzen kann habe ich natürlich auch den FTZ Adapter angeschafft. Dieser stellt lediglich eine mechanische Verbindung vom alten zum neuen größeren Nikon Bajonett her. Die meisten älteren Nikon Objektive lassen sich somit an der z7/6 problemlos weiter betreiben. Für mich allerdings nur eine Notlösung!

nikon,adapter

AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF ED VR *

Nach vielen Jahren mit Zoom Objektiven konnte ich diese “kompakte” Festbrennweite “günstig” gebraucht erwerben . Klein, handlich & gut zu transportieren. Handhabung ohne Stativ möglich! Knackscharfe Abbildung! Kaum größer als das 70-300mm Zoom aber Abbildungstechnisch eine ganz andere Liga! Hier findet ihr meinen Erfahrungsbericht dazu. Auch nach dem Wechsel zur Nikon z7 habe ich das 300er als einziges Objektiv behalten. Ob es so etwas kompaktes jemals für die spiegellosen Nikon Kameras geben wird?

Nikon Telekonverter TC 17E II *

Für obiges Tele. Die Kombi ist leicht, kompakt & super transportabel um auch einmal ohne Stativ benutzt zu werden. Für mich perfekt!  Lieber auf etwas Lichtstärke verzichten und dafür immer dabei! Ein absolutes Traumgespann. Selbst mit dem Konverter lässt die optische Leistung nur minimal nach. Das ganze wird dann zu einem 510mm f6,0. Meinen Erfahrungsbericht dazu gibt es hier.

Dazu natürlich der übliche Zubehör – Kram an Taschen, Akkus, Stativ, Drucker,  Filter, Speicherkarten, Software (Lightroom) etc. und was sich sonst noch alles so ansammelt. Dank Ebay ist hier auch ab und zu Bewegung im Spiel. In diesem Sinne nicht die Technik macht das Bild sondern der Mensch und wo der Mensch nicht hinkommt gibt es auch kein Bild! Allerdings für manches gilt auch der Satz: “Haben ist besser als brauchen”! Ein Hobby ist nicht immer rational geprägt, muss es auch nicht!

Hier findet ihr mein Fotozubehör

Weitere Technik Erfahrungsberichte findet ihr  hier

Meinen Technik – Wunschzettel findet ihr hier.

Meine PC – Technik hier.

Alles zu Nikon Technik gibt es hier.

Meinen Weg zum Vollformat

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten!  Vielen Dank!