Seite auswählen

Vorstellung, Nikon 35 mm F/1,8 s Line für Z Kameras.

Vorstellung, Nikon 35 mm F/1,8 s Line für Z Kameras.

Mit dem Nikkor Z 35 mm F1,8 S bietet Nikon ein Objektiv für die unterschiedlichsten Einsätze an. Mit 35 mm Brennweite eignet sich die Optik für Landschafts-, Street- oder auch Porträtfotos. Für mich gehört das 35 mm zu der am variabelsten einzusetzenden Brennweite.

Nikon 35mm F/1,8 s Line für Z Kameras.

Auch mit meiner Nikon D750 habe ich häufig eine 35 mm Festbrennweite mit Lichtstärke F/1,8 genutzt. Sicherlich hätten sich viele Fotografen direkt zum Start des neuen z Systems auch gerne eine lichtstärkere Version, z.B. als F/1,4  gewünscht, für die breite Masse, also auch für mich ist das 1,8 allerdings interessanter! Der Preis von ca.700 € hat es allerdings immer noch in sich. Was bietet das 35 mm also dafür?

Stefan Mohme Fotografie ,Banner,Objketive

Vorstellung, Nikon 35 mm F/1,8 s Line* für Z Kameras.

  • Brennweite:      35 mm
  • Lichtstärke:       F/1,8
  • Nahgrenze:        0,25 m
  • Stabilisator:       nein
  • Filter:                  62 mm
  • Kl. Blende:         22
  • Gewicht:            370 g
  • Abmessung:     73 x 86 mm
  • Preis:                   ca.749 €
Nikon z 35mm

Nikkor Z 35mm F1,8 S*

Das Nikkor Z 35 mm F1,8 S* sollte also fast jeder, der eine Kamera mit Z-Bajonett besitzt, zu seinen Objektiven zählen. Die Abmessungen der Festbrennweite fallen mit 7,3 x 8,6 cm vergleichsweise groß aus, Nikons DSLR-Pendant ist als Beispiel rund 1,5 cm kürzer. Das Gewicht bewegt sich mit 370 g ebenso auf einem leicht überdurchschnittlichen Niveau.

Verarbeitung / Ausstattung

Das Gehäuse wirkt gut verarbeitet und robust. Es ist sehr minimalistisch, um nicht zu sagen, einfach designt, wobei jedoch nur der hintere Tubusteil, das Bajonett sowie der großzügig breite Fokusring aus Metall bestehen. Beim Übergang vom hinteren Tubus zum Fokusring sowie bei der Frontpartie handelt es sich um Kunststoff. Somit bestehen auch die Aufnahme für die mitgelieferte Streulichtblende und das 62 mm-Filtergewinde aus Kunststoff.

Nikon z 35mm

Nikkor Z 35mm F1,8 S*

Am Bajonett deutlich erkennbar ist der Dichtungsring, das gesamte Objektiv ist vor dem Eindringen von Staub und Spritzwasser geschützt. Neben Abdichtungen an den wichtigsten Stellen wurde die Frontlinse mit einer Fluorvergütung versehen. Der Autofokus des Objektivs arbeitet unhörbar leise und äußerst flott. Die Naheinstellgrenze liegt bei 25 Zentimetern, womit bei einem Arbeitsabstand von 15 Zentimetern ein respektabler maximaler Abbildungsmaßstab von 1:5,3 erreicht wird.

Die Umschaltung auf manuellen Fokus erfolgt direkt an der linken Seite des Objektivs, aber auch im Autofokusbetrieb kann jederzeit manuell nachjustiert werden. Der Fokusring arbeitet rein elektronisch und erlaubt somit unterschiedlich feinfühlige Reaktionen auf schnelle oder langsame Drehungen. Das Bokeh des Nikon Z 35 mm F1.8 S kann sich wirklich sehen lassen, es ist sehr weich und cremig und frei von harten Übergängen.

Abbildungsleistung

Bei der größten Blendenöffnung von F1,8 löst das Nikkor Z 35 mm F1,8 S* Details in der Mitte sehr gut auf, zu den Rändern hin lässt sich ein deutlicher Abfall der Schärfe erkennen. Für F1,8 ist das Schärfeniveau am Rand jedoch noch auf einem guten Niveau. Bei F2 ändert sich dies nur wenig, die Detailwiedergabe verbessert sich allenfalls um einen Hauch.

Nikon 35mm F/1,8 s-Line Objektiv & Nikon z7

Meine Nikon z7* & 35mm F/1,8*

Ein deutlicher Sprung ist bei F2,8 zu erkennen. In der Mitte gibt die Festbrennweite Details jetzt exzellent und am Bildrand gut bis sehr gut wieder. Das Detail-Maximum scheint in der Mitte bei F4 erreicht, der Vorteil gegenüber F2,8 fällt allerdings gering aus.

Nikon z7 und 35mm Objektiv

Meine Nikon z7* & 35mm F/1,8*

Der Bildrand lässt sich durch Abblenden noch weiter verbessern: Bei F4 auf ein sehr gutes und bei F5,6 auf ein exzellentes Niveau. Ab F8 beginnt die Bildschärfe in der Mitte bedingt durch die Beugung abzunehmen, über F11 sollte man, nur wenn absolut nötig hinausgehen. Die Verzeichnung der Festbrennweite bewegt sich praktisch bei null.

Chromatische Aberrationen sind ebenso kaum vorhanden und lassen sich durch das Abblenden um etwa eine Stufe noch stark reduzieren. Flares stellen in der Regel kein Problem dar, je nach Eintrittswinkel lassen sie sich aber erkennen. Das Bokeh des Nikkor Z 35 mm F1,8 S ist nach meinen ersten Bildern damit, weich und angenehm.

Weitere Artikel
Nikon z7 sinnvolles Zubehör

Nikon z7 sinnvolles Zubehör. Seit 2 Monaten besitze ich nun die Nikon z7. Der Umstieg von der D 750 hat dann doch erheblich größere Auswirkungen gehabt als ich anfangs vermutet habe! Vor allem natürlich auch finanziell!!! Im Prinzip habe ich meine mir über die Jahre doch sehr vertraute Fotoausrüstung ziemlich…

Mehr Lesen

Sigma kündigt erste Objektive für Nikon Z-Mount an.

Sigma kündigt erste Objektive für Nikon Z-Mount an. Sigma hat seine ersten Objektive für Nikons Z-Mount mit APS C Format vorgestellt. Lange haben Nikon Fotografen auf eine Öffnung des Z-Mount für Fremdhersteller warten müssen! Ist das nun der Durchbruch? Sigma kündigt erste Objektive für Nikon Z-Mount an. Es gibt schon…

Mehr Lesen

Fazit / Empfehlung

Das Nikon Z 35 mm F1,8 S ist weder klein und kompakt, noch sehr lichtstark. Obendrein ist es noch nicht einmal eine besonders günstige Festbrennweite. In der Praxis ist allerdings das Gesamtpaket entscheidend und das passt. Die Festbrennweite lässt sich mit 35 mm und einer Blende von F1,8 bei Tag wie bei Nacht in vielen Aufnahmesituationen einsetzen. Der Autofokus arbeitet schnell und leise und die Bildqualität ist über jeden Zweifel erhaben. Dies bestätigen auch meine ersten Aufnahmen mit der z7!

Objektive, diverse,schwarzweiss, frontlinsen

Die Bildqualität fällt im Zentrum schon bei Offenblende sehr gut aus, etwas abgeblendet wird sogar ein exzellentes Niveau erreicht. An der Verarbeitung lässt sich grundsätzlich nichts wirklich kritisieren, ein gummierter Fokusring wäre jedoch schön gewesen. Die Optik löst hoch auf und zeichnet ein wundervolles Bokeh, optische Fehler treten mit Ausnahme einer sichtbaren Randabdunklung, die sich durch Abblenden in den Griff bekommen lässt, praktisch nicht in Erscheinung.

Vorstellung Nikon Objektive.

Meine Fototechnik

Meine Buchempfehlungen findet ihr hier.

Mein Fotozubehör hier.

Alles zu Nikon Technik gibt es hier.

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten!  Vielen Dank!

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

AngebotBestseller Nr. 1 Nikon AF-S DX 18-140 mm 1:3,5-5,6G ED VR Reisezoom-Objektiv (67 mm Filtergewinde, bildstabilisiert) Schwarz Nikon AF-S DX 18-140 mm 1:3,5-5,6G ED VR... 405,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 JINTU 420-1600mm f/8.3 HD-Tele Zoom Teleobjektiv für Nikon Digitale SLR Kameras D5600 D5500 D5200 D5300 D5100 D3400 D3300 D3200 D3100 D7200 D7500 D7100 D7000 D750 D600 D90 D800 D810 D5 D4S DF JINTU 420-1600mm f/8.3 HD-Tele Zoom Teleobjektiv... 139,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Nikon 2183 AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv (52mm Filtergewinde) Nikon 2183 AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv... 168,99 EUR

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Letzte Kommentare

Werbung