Seite auswählen

Lightroom, Startbildschirm personalisieren.

Lightroom, Startbildschirm personalisieren.

Heute gibt es für Lightroom einmal nur etwas zum „Spaß“ für alle, die sich ihren Desktop & Co etwas  individualisieren wollen. Also nichts wirklich Sinnvolles, aber das Leben soll ja auch Spaß machen. In diesem Sinne lässt sich selbst der Programmstart von Lightroom etwas individualisieren und mit eigenen Fotos ein wenig persönlicher gestalten. Wer also gerne eine individuelle Arbeitsumgebung hat, kann hier seiner „Fantasie“ etwas freien Lauf lassen. 

Lightroom Startbildschirm

Der allseits bekannte Lightroom Startbildschirm erregt nach unzähligen Programmstarts nicht mehr wirklich große Aufmerksamkeit. Dazu hat Adobe uns wenigstens die Möglichkeit gegeben, diesen in den Voreinstellungen komplett zu deaktivieren. Einfach den Haken entfernen bei „Eröffnungsbildschirm beim Start anzeigen“. Weitergehende Individualisierungsmöglichkeiten sind hier dann leider nicht weiter vorgesehen. Es wäre doch ganz nett, wenn wir hier unser eigenes Foto oder gleich verschiedene davon anzeigen lassen könnten.

Startbildschirm Adobe

Startbildschirm 1, personalisiert

Dies ist dann tatsächlich auch mit etwas eigener Vorarbeit und wenigen Einstellungen in der Lightroom Software zu realisieren. Als Erstes müssen wir uns geeignete Bilder für die Darstellung als PNG oder JPG speichern. Wichtig hierbei: die Größe muss mindestens 900 x 600 Pixeln entsprechen (Seitenverhältnis 3:2). Größer funktioniert natürlich auch. Um den Speicherort zu lokalisieren, gehen wir in die Lightroom Voreinstellungen unter Vorgaben und klicken auf Vorgabenordner anzeigen.

Darauf öffnet sich der passende Pfad, egal ob man einen Windows- oder MacOS PC benutzt. In diesem geöffneten Ordner legt man einen neuen Ordner mit dem Namen Splash Screen an und speichert darin die eigenen persönlichen Splash-Screens. Der Dateiname ist dabei nebensächlich. Sollte nur ein Bild gespeichert werden, erscheint dieses bei jedem Start von Lightroom. Speichert man mehrere Fotos in den Splash Screen Ordner (immer mindestens 900×600 Pixel groß!), zeigt Lightroom bei jedem Programmstart ein anderes Bild an.

Das ganze Prozedere lässt sich dann für die Zukunft etwas vereinfachen. Ich habe mir eine kleine Exportvorgabe erstellt mit den „Vorgaben“ Speicherort, Bildergröße etc. Somit lässt sich dann direkt aus Lightroom der Ordner mit aktuellen Bildern befüllen. Schon haben wir den öden Lightroom Screen gegen einen von uns personalisierten ausgetauscht. Das Ganze lässt sich natürlich mit Logos etc. noch weiter verfeinern, hier fällt dem einen oder anderen sicherlich noch etwas mehr „Nutzwert“ bei dieser kleinen Spielerei ein!

Startbildschirm 2, personalisiert

Das Ganze hat natürlich weder einen tieferen Sinn noch einen Nutzwert und dient allein unserer Unterhaltung. Etwas anders ist dies bei den sogenannten Bedienfeldendmarken, die wir jeweils im linken und rechten Bedienfeld einblenden können und welche sich auch personalisieren lassen. Dazu habe ich vor längerer Zeit einmal ein kleines Video gemacht.

Hier bietet sich sogar die Möglichkeit an, mit etwas Bastelei dort einige Lightroom Kurzbefehle als Gedankenstütze abzulegen. Das ist dann für den einen oder anderen sicherlich durchaus hilfreich, wenn man die Kurzbefehle so unterbringen kann, da diese dann so dauerhaft eingeblendet werden können.

Wie oben zu sehen, lassen sich die sogenannten „Bedienfeldendmarken“ auch mit allerlei Grafiken, Kunst oder eben auch – wie unten im Video gezeigt – mit Nützlichem wie den Lightroom Kurzbefehlen belegen. Jeder sollte also selbst entscheiden, ob ihm das die Mühe wert ist für ein bisschen persönliches „Flair“ auf seiner Arbeitsoberfläche. Solltet ihr euch dafür entscheiden, wünsche ich euch viel Spaß bei der Umsetzung.

Bedienfeldendmarken mit Lightroom Kurzbefehlen belegen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Fazit / Empfehlung

Grob gesagt: Ein bisschen Spaß muss sein! Also wer Freude an solchen Personalisierungen hat, kann sich hier ein wenig entfalten. Kein produktiver oder wichtiger Tipp, aber einer, der vielleicht für etwas Abwechslung im Arbeitsalltag sorgt. Das ist doch auch nicht schlecht, wenn wir einer an sich öden Prozedur wie dem „Programmstart“ noch etwas Nettes abgewinnen können. Vor allem, da dieser ja wie wahrscheinlich nicht nur bei mir, teilweise mehrmals täglich erfolgt und die Wartezeit somit etwas erträglicher gestaltet wird.

Weitere Artikel zu Lightroom findet ihr hier.

Mein Artikel zu Luminar gibt es hier.

Meine Wissen Artikel findet ihr hier.

 

 

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank!

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

Bestseller Nr. 2 Nikon Z 24-200mm 1:4.0-6.3 VR Nikon Z 24-200mm 1:4.0-6.3 VR 999,98 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Nikon NIKKOR Z DX 18-140mm 1:3,5-6.3 VR, Schwarz, JMA713DA Nikon NIKKOR Z DX 18-140mm 1:3,5-6.3 VR, Schwarz,... 639,99 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Letzte Kommentare

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!