Seite auswählen

Lightroom Plug In; Opal, einfach und genial!

Lightroom Plug In; Opal, einfach und genial!

Lightroom zeichnet sich ja auch dadurch aus, dass es durch diverse frei verfügbare Plug-ins in seinem Funktionsumfang deutlich erweitert werden kann. Hier gibt es sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Varianten. In der Regel belaufen sich die Kosten für viele empfehlenswerte Plug-ins allerdings nur auf wenige Euro!

Ein Plug-in, was ich auf jeden Fall nicht mehr missen möchte, ist Opal. Anfänglich war ich  hier skeptisch, ob „man“ das wirklich braucht. Mittlerweile kann ich mir Lightroom ohne Opal allerdings gar nicht mehr vorstellen. Deswegen hier ein kleiner Überblick über dieses wirklich nützliche, kleine Plug-in.

Lightroom Plug In Opal

Mit dem Opal-Plugin für Lightroom kann man mit einem einzigen Regler die Intensität aller Lightroom-Bearbeitungen verstärken oder abschwächen. Und das Ganze funktioniert auch für die neuen Lightroom Presets. Absolut fantastisch! Gerade auch bei aufwendigen Bearbeitungen mit vielen verschiedenen Korrekturen. Abschließend kann man dann mit einem einzigen Regler noch die Gesamtintensität feinfühlig verstärken oder abschwächen, einfach genial!

Das spart unfassbar viel Zeit, weil ihr eben nicht alle Regler einzeln anfassen müsst, sondern das Plug-in dies automatisiert macht. Und nicht nur für die normalen Regler funktioniert das, sondern auch für komplexe Einstellungen wie Tonkurven. Ein sukzessives Verstärken oder Abschwächen einer Tonkurvenbearbeitung ist in Lightroom ansonsten fast unmöglich. Hier mal ein Beispiel, wie sich eine Tonkurve verändert, wenn man mit Opal die Einstellungen abschwächt.

Besonders praktisch ist dieses Plug-in auch, um Lightroom Vorgaben stufenlos in ihrer Intensität zu verändern. Wenn ihr also Vorgaben (auch selbst erstellte) einsetzt, könnt ihr einfach beliebige Zwischenstufen in der Intensität realisieren, indem ihr die entsprechende Vorgabe anwendet und dann einfach mit Opal die Intensität zurücknehmt oder verstärkt.

Arbeitsweise / Einsatzgebiet

Ein weiterer Einsatzbereich ist das Abmildern (oder Verstärken) der Lightroom “Auto”-Tonwerteinstellungen. Adobe hat mit dem Update auf CC Classic 7.1 ja das Verhalten des “Auto” Knopfes deutlich verbessert und lt. Adobe eine Art “Künstliche Intelligenz” eingebaut. Insgesamt funktioniert diese Automatikversion wesentlich besser, als die alte Automatik. Ab und an sind die Bearbeitungen dann doch etwas zu stark. Mit einem Tastendruck kann man nun Opal einbinden und die Auto-Einstellungen insgesamt abschwächen oder gar verstärken.

Die mit Lightroom CC Classic 7.3 gerade eingeführten Profile, die ja selbst einen Regler mitbringen, um sie in ihrer Intensität anzupassen, kann Opal perfekt ergänzen. Über den Intensitätsregler bei den Profilen könnt ihr diese dimmen, mit Hilfe von Opal alle weiteren Bearbeitungen abseits der Profile. Absolut genial!

Installation

Opal wird als Plug-in wie immer über den Lightroom-Plugin-Manager installiert. Zusätzlich lässt es sich per Tastenkürzel aufrufen. Auf dem Mac funktionieren die Tastenkürzel direkt, unter Windows muss man dafür momentan ein zusätzliches Programm in den Autostart legen. Auch das ist in der Installationsanleitung sehr gut beschrieben.

Als kleines „Goodie“ gibt es bei Opal sogar noch einen erweiterten Modus, welchen man über den Lightroom-Plugin-Manager freischalten kann. Dann kann man dezidiert im Opal-Dialog wählen, welche Bereiche der Lightroom Einstellungen verändert werden sollen. Somit ist auch eine sehr feinfühlig und angepasste Korrektur möglich! Das Ganze macht einen sehr durchdachten und ausgereiften Eindruck.

 

Opal gibt es direkt über Nate Photographic. Es kostet 15 US$. Für das, was man dafür bekommt, ein absolutes Schnäppchen und jeden Cent wert! Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung. Es funktioniert mit Lightroom 6 und CC Classic. Ältere Lightroom Versionen werden zurzeit leider nicht unterstützt.

Fazit / Empfehlung

Opal ist eines dieser kleinen Werkzeuge / Plug-ins, bei denen ich gar nicht wusste, dass ich es in meinem Workflow brauchen könnte. Nun kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, jemals ohne Opal gearbeitet zu haben. Mittlerweile ist es ein wichtiger Bestandteil bei meiner Bildbearbeitung in Lightroom geworden. Absolut empfehlenswert, zumal auch der Preis stimmt. Weitere nützliche Plug-ins findet ihr in Zukunft hier.

Weitere Artikel zu Lightroom findet ihr hier.

Mein Artikel zu Luminar gibt es hier.

Meine Wissen Artikel findet ihr hier.

 

 

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für Euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

1 Kommentar

  1. Diese Information ist eigentlich sehr interessant. Danke für das Teilen!
    VG
    Sam

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

Bestseller Nr. 2 Nikon Z 24-200mm 1:4.0-6.3 VR Nikon Z 24-200mm 1:4.0-6.3 VR 999,98 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Nikon NIKKOR Z DX 18-140mm 1:3,5-6.3 VR, Schwarz, JMA713DA Nikon NIKKOR Z DX 18-140mm 1:3,5-6.3 VR, Schwarz,... 639,99 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Letzte Kommentare

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!