Seite auswählen

Fototipp, Folge 18: den Hintergrund beachten.

Fototipp, Folge 18: den Hintergrund beachten.

Im letzten Fototipp ging es ja um das sagenumwobene Bokeh. Ich hoffe, ich konnte euch in diesem Artikel die Zusammenhänge etwas verdeutlichen. Direkt darauf baut mein heutiger Tipp auf. Das beste Bokeh nützt nur eingeschränkt etwas, wenn der Hintergrund zu unruhig, zu nah oder einfach nur unpassend für unser Hauptmotiv ist.

Was nichts anderes bedeutet, als dass wir dem Hintergrund, selbst wenn er im fertigen Bild nur als weicher Unschärfeverlauf zu erkennen ist, schon während der Aufnahme einige Aufmerksamkeit widmen sollten.

Fototipp, Folge 18

Den Hintergrund beachten!

Gerade bei Aufnahmen, in denen der Hintergrund in Unschärfe verschwimmen soll, ist es wichtig, auch diesen vorab in seine Gestaltung mit einzubeziehen. Über einen schön unscharfen Hintergrund entscheiden nicht nur Objektiv und Kamera; wichtig ist auch der Bildaufbau. Viel Abstand zwischen Hauptmotiv und Umgebung führt zu starker Unschärfe. Entfernt man z.B. das Portraitmodell weiter von einer Wand oder von Pflanzen, wirkt der Hintergrund dann im Foto unschärfer. Auch bei Makrofotos sollte man Kamera oder Motive so anordnen, dass der Hintergrund möglichst weit weg erscheint.

Bildbeispiele

 

Relativ gut umgesetzt: Teleobjektiv, offene Blende und weit entfernter, relativ gleichförmiger Hintergrund.

 

Schlecht umgesetzt: zu scharf, zu klar, zu unruhig, schiefer Horizont

Ruhige, gleichmäßig beleuchtete und wenig strukturierte Flächen sind von Vorteil. Natürlich lässt sich auch bei Nacht, Dunkelheit oder Gegenlicht mit Unschärfe arbeiten. Hier ist dieser Effekt sogar besonders reizvoll. Bei einer großen Schärfentiefe ist ein großer Bildbereich scharf. Bei einer geringen Schärfentiefe nur ein kleiner Bereich, beispielsweise nur der Vordergrund oder nur der Hintergrund.

Diese geringe Schärfentiefe sorgt also für den gewünschten Effekt des unscharfen Hintergrunds. Für eine geringe Schärfentiefe gilt: Je weiter die Blende offen ist, desto besser! Das Ziel sollte also immer eine möglichst weit geöffnete Blende sein. Für die manuelle Einstellung der Blende sollte man vom Automatik- in den Blendenvorwahl-Modus der Kamera wechseln (A bzw. AV). Hier lässt sich die Blende manuell vorgeben, Belichtungszeit und ISO-Wert passen sich automatisch an.

Schwarz Weiss

 

Schaufel,spielzeug,strand,gegenlicht,details,meer,sand,schwarz weiss

Das Wasser sorgt für einen relativ gleichmäßigen Hintergrund mit genügend Abstand zum Sand. Die Lichtreflexe betonen den Bildcharakter.

Varianten

 

Nahaufnahme,bluete,details,natur

Schön freigestellt vor ruhigem, gleichmäßigem, weit entfernten und kontrastierendem Hintergrund.

Grundregeln

Je näher die Kamera am Motiv ist, desto geringer ist die Schärfentiefe, und desto größer ist die gewünschte Unschärfe im Hintergrund. Hilfreich ist es auch, wenn Vorder- und Hintergrund möglichst weit voneinander entfernt sind. Wer einen unscharfen Hintergrund möchte, sollte immer möglichst große (Tele) Brennweiten benutzen. Nah an das Motiv ran und es möglichst von zuviel “drumherum” isolieren.

Schöne Ergebnisse mit Unschärfe erhält man bei Objektiven, die Blendenwerte von f/2,8 oder weniger ermöglichen. Hier gilt: umso lichtstärker desto besser. Allerdings wird bei offener Blende das Scharfstellen oft zur Herausforderung, da der Bereich der Tiefenschärfe immer weiter abnimmt, je weiter die Blende geöffnet wird.

Schlecht &  gut.

 

Hier das Gegenteil: Hintergrund ist zu ähnlich in den Farben, zu scharf und zu unruhig.

 

Nahaufnahme,blume,bluete,gelb

Besser umgesetzt in diesem Bild.

 

Gekonnt gesetzte Unschärfe sorgt dafür, dass sich der Betrachter besser auf das scharf dargestellte Hauptmotiv konzentrieren kann. Unwesentliche oder störende Bildteile lenken ab, wenn sie scharf abgebildet werden. Lässt man sie in Unschärfe verschwinden, wirkt das Foto harmonischer. Der Hintergrund wird nur dann unscharf, wenn man auch bewusst seinen Hintergrund gewählt hast. Schaut also nach schönen Hintergründen und Strukturen oder Farben, die auf dem Foto verschwommen gut aussehen könnten. 

Schlecht & gut.

 

Nicht gelungen siehe oben.

 

 

Macro,nahaufnahme,natur,details,hintergrund,unscharf,bokeh

Sehr schöner Hintergrund, farblich passend zum Hauptmotiv, Teleobjektiv 300 mm, offene Blende, Vollformat.

Fazit / Empfehlung

Es gilt: strukturierte Hintergründe wie das Wasser oben, führen eher zu interessanteren Akzenten mit starkem Bokeh. Einfarbige, strukturlose Flächen wirken sehr ruhig und entfalten wenig Bokeh, können aber dem Hauptmotiv trotzdem viel “Unterstützung” geben. Zusammengefasst sind folgende Punkte für ein scharfes Motiv und einen unscharfen Hintergrund wichtig: Offene Blende, geringer Abstand der Kamera zum Motiv.

Das wiederum sollte einen großen Abstand zum Hintergrund haben. Dabei sollte die maximal  mögliche Brennweite benutzt werden. Wenn man dann noch ein wenig auf die Struktur und Farbe des Hintergrundes achtet, hat man alles richtig gemacht! Hier findet ihr meinArtikel zum Bokeh.

Meine Buchtipps findet ihr hier.

Zur Fototechnik hier lang.

Meine Wissen Artikel gibt es hier.

Alles zu Lightroom hier.

 

 

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank!

Letzte Aktualisierung am 15.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

AngebotBestseller Nr. 1 Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm... 180,69 EUR
Bestseller Nr. 2 Nikon AF-S DX 18-300 mm 1:3,5-6,3G ED VR... 534,44 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!