Seite auswählen

Exposure X5 von Alien Skin, was gibt es neues?

Exposure X5 von Alien Skin, was gibt es neues?

Exposure X war bis vor kurzem ein RAW-Konverter der Firma Alien Skin. Dann hat sich das Unternehmen in Exposure Software umbenannt und auch gleich das alte Alien-Logo durch eine stilisierte Blende ersetzt.

Damit scheint der Weg der Sofware Exposur X5 für die Zukunft auch eindeutig in Richtung Allrounder, wie beispielsweise Lightroom oder Luminar zu gehen. Sehr zu begrüßen!

Exposure X5 von Alien Skin, was gibt es neues?

In den letzten Jahren hat sich das Programm stark vom reinen Photoshop-Plug In zum vollständigen RAW-Konverter mit zunehmend ausgefeilteren Digital-Asset-Management-Funktionen entwickelt, was neben einer umfangreichen Entwicklung auch eine effiziente Verwaltung möglich macht.

Das Programm arbeitet nicht mit einem Katalog, sondern zeigt Bilder direkt in beliebigen Ordnern auf der Festplatte an. In Exposure X5 braucht es also keinen Bilderimport, um mit der Bearbeitung zu beginnen. Man muss lediglich einen Ordner mit den Bildern als Verknüpfung hinzufügen, und schon kann man loslegen.

Alien Skin Exposure X5 screenshot

Neuheiten in Exposure X5

  •  Mit der 3D-Farbmaskierung können Sie steuern, wo eine Bildanpassung durch Farbeigenschaften wie Farbton, Sättigung und Luminanz angewendet wird. Mit dem Werkzeug können Sie Vordergrund- oder Hintergrundbereiche, Himmel, Hauttöne oder bestimmte Farbbereiche auswählen.
  • Die chromatische Aberrationskorrektur entfernt Farbsäume, die durch Linsenbrechung verursacht werden. Korrekturen können durch Auswahl eines Linsenprofils oder manuell zur genaueren Steuerung vorgenommen werden. Über das Linsenprofil oder durch manuelle Einstellung auftragen, wenn eine präzise Steuerung gewünscht wird.
  • Die Vignettenkorrektur macht das, was auf der Dose steht, und hebt die Helligkeit an den Bildrändern an, um Vignettierungseffekten entgegenzuwirken. Dies kann wie die CA-Korrektur über ein Linsenprofil oder manuell erfolgen.
  • Mit benutzerdefinierten Kameraprofilen können Sie die JPG-Farbwiedergabe aus RAW-Daten für eine bestimmte Kamera steuern. Mit X-Rite oder einer anderen Software erstellte Kameraprofile können automatisch angewendet werden, indem ein Kameramodell oder eine Seriennummer zugeordnet werden. Optional können sie auch bei der Anpassung an ein bestimmtes Objektiv oder einen vordefinierten ISO-Bereich angewendet werden.
Exposure X5

Weitere neue Features und Funktionen sind ergänzende Farbvorgaben, zusätzliche Vorgaben für die Schwarzweiß-Filmsimulation, neue Bildwechseloptionen, Unterstützung für Gatscale-TIF- und JPG-Bilder, sowie mehrere Sprachoptionen für die Benutzeroberfläche.

Ebenen

Eine Stärke von Exposure ist die Ebenenfunktion und die umfangreichen Maskierungsmöglichkeiten. Damit lassen sich Bearbeitungen übereinanderlegen und ganz präzise eingrenzen. Exposure X5 hat z.B. eine erweiterte Maskierungsfunktion auf Grundlage von Farben an Bord.

In Exposure X5 kann man über mehrere Ebenen arbeiten, komplexe Bearbeitungsprozesse so viel besser organisieren und optimieren. Man kann alle seine Farbverläufe, Pinselanpassungen und Korrekturen auf separaten Ebenen vornehmen, die man in Exposure X5 einzeln ein- und ausschalten kann. Außerdem kann man für jede Ebene eine eigene Maske erstellen.

Exposure X5

Deckkraft

Die Opazitätsfunktion ist eine weitere Funktion, die in Lightroom fehlt. Die Deckkraft ist die Möglichkeit, einen beliebigen Bearbeitungseffekt auszuschalten, der den Grundstein für Grafikdesign und Fotobearbeitung bildet. Um die Deckkraftfunktionalität in Lightroom nachzuahmen, habe ich eine Reihe von Entwicklungsvoreinstellungen mit verschiedenen Stärken von 100% bis 50% erstellt.

In Exposure X5 kann man die Deckkraft fast überall anpassen. Zuerst haben wir den Schieberegler für die Gesamtdeckkraft oben rechts im Bearbeitungsfeld. Auf diese Weise kann der gesamte Bearbeitungseffekt heruntergeschaltet werden. Zudem hat jede Ebene einen eigenen Opazitätsregler. Die Möglichkeit, die Deckkraft der einzelnen Ebene anzupassen, ist wahrscheinlich die nützlichste Funktion des Programms.

Exposure X5

Flexible Oberfläche

Mit Exposure X5 lässt sich die Software Oberfläche komfortabel den eigenen Wünschen anpassen. Das Programm verwendet eine einzelne Modulschnittstelle. Das Metadatenbedienfeld befindet sich unten rechts im Bearbeitungsbedienfeld, und das Ordnerbedienfeld befindet sich permanent im linken Bedienfeld.

Damit muss man nicht ständig zwischen den einzelnen Modulen wechseln. Außerdem kann man die verschiedenen Panels beliebig anpassen und neu positionieren! Die Benutzeroberfläche von Exposure X5 ist in Deutsch verfügbar, was vielen Anwendern entgegenkommen dürfte.

Exposure X5

Exposure X5 verfügt nicht über ein Abonnementmodell. Es kann eine unbefristete Lizenz gegen eine einmalige Gebühr erworben werden. Für Personen, die das Bearbeitungsprogramm nur gelegentlich verwenden, ist es nicht sinnvoll, eine monatliche Gebühr für ein Programm zu zahlen, das sie nicht verwenden. Exposure X5 ist eine großartige Alternative, wenn man das auf Adobe-Abonnements basierende Modell aufgeben möchte. Man kann Exposure X5 für 119 USD (Upgrade-Preis 89 USD) erwerben oder eine kostenlose 30-Tage-Testversion herunterladen.

Fazit / Empfehlung

Auch Exposure X5 entwickelt sich in die ähnliche Richtung, wie zuvor schon Luminar und DxO Photolab. Um mit Lightroom langfristig zu konkurrieren, muss das Gesamtpaket auch ähnliche Bereiche abdecken. Gefragt ist hier also der Allrounder. Für die meisten Nutzer ist das genau der richtige Weg. Der RAW Konverter von Exposure liegt sicherlich auf Augenhöhe mit Lightroom, DxO und Luminar. Die Bearbeitungsfunktionen sind speziell mit der umfangreichen Ebenenfunktionalität ebenfalls sehr gut.

Ebenfalls positiv zu bewerten ist die Verfügbarkeit als Boxed Version ohne Abozwang. Exposure X5 integriert sich als Plugin in Lightroom und Photoshop, sodass man alle Funktionen von Exposure auch darin verwenden kann, was gerade bei den Ebenentechnik für Lightroom sehr interessant sein könnte. Also, es tut sich etwas bei der Bildbearbeitungssoftware! Adobe verliert seine Monopolstellung, und es gibt mittlerweile wieder unterschiedliche Alternativen!!

Hier findet ihr alles zu Lightroom.

Weitere Artikel zu Fotowissen gibt es hier.

Alles zu Nikon Technik hier.

Meine Fototipps findet ihr hier.

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für Euch entstehen keine zusätzlichen Kosten! Vielen Dank!

Letzte Aktualisierung am 13.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

AngebotBestseller Nr. 1 Nikon AF-S DX 18-300 mm 1:3,5-6,3G ED VR... 528,58 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm... 204,84 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Nikon AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv (52mm... 151,69 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!