Seite auswählen

Lightroom Plug In Excire Search wird „Erwachsen“

Lightroom Plug In Excire Search wird „Erwachsen“

Excire Search wird „Erwachsen“. Das bekannte Lightroom Plug-in Excire Search soll zum Herbst wohl in einer Standalone Version veröffentlicht werden. Damit ist die Nutzung dann unabhängig von Lightroom möglich. Auch als Standalone Version wird Excire Search voraussichtlich keinerlei weitere Funktionalität bieten außer der bereits bekannten Stichwortsuche.

Excire Search

Das Lightroom Plug-in von Excire Search ist seit 12/2019 als Version 2.0 erhältlich. Die ehemalige Modul – Verkaufsstrategie hat man nun glücklicherweise aufgegeben und bietet nur noch eine Software Variante, namentlich Excire Search 2Pro an. Ein deutlicher Fortschritt zur bisherigen Verkaufspolitik! Die Ankündigung der Standalone Version habe ich jetzt zum Anlass genommen die Software noch einmal kurz vorzustellen.

Excire Search Screenshot

Excire Search Standalone Version

Aussichten

Die dunkle und modern wirkende Benutzeroberfläche folgt in der Gliederung / Bedienung den bekannten Schemata z.B. von Lightroom & Co. Im linken Bereich kann man durch seine Verzeichnisse navigieren. Der zentrale Mittelbereich stellt die Bildervorschau dar oder eben eine große Detailansicht. Ähnlich wie bei Lightroom* lässt sich die Vorschaugröße bequem mittels Schieberegler variieren. Oben finden wir Bewertungs- und Markierungsmöglichkeiten. In der rechten Seitenleiste finden wir dann alles Wesentliche. Nach einem ersten Bildimport mit einer umfassenden Bildanalyse, die rein lokal erfolgt, vergibt Excire Search automatisiert schon diverse Stichworte.

Pc Software, schwarzweiss, Logo StefanMohme

Nach diesen kann dann auch sofort gesucht werden. Excire Search wird somit zur perfekten Ergänzung für Software wie DxO Photo Labs oder Capture One, welche selber nur über eine eingeschränkte Bibliotheksfunktion verfügen. Eine darüber hinaus weitergehende Funktionalität, wie RAW Entwicklung ist für die Standalone Version von Excire Search nicht geplant. Da Lightroom selber eine ausgefeilte Bilderbibliothek mit bringt, wäre die Kombination hier sicherlich suboptimal, aber es gibt Excire Search für diesen Fall ja nach wie vor als Lightroom Plug-in.

Excire Search als Lightroom Plug In

Excire Search Vorstellung

Für alle, die Excire Search noch nicht kennen, hier noch einmal ein kurzer Überblick über die Funktionalität des Plug-ins. Excire Search möchte dem Fotografen die mühselige manuelle Verschlagwortung dauerhaft abnehmen. Gerade auch bei großen Bilderbeständen ein sehr zeitaufwendiges Unterfangen, was manch einer gerne vernachlässigt. Diese Nachlässigkeit holt einen dann spätestens bei der Bildersuche in Katalogen mit mehreren 10.000 Bildern wieder ein. Wann habe ich das Bild noch aufgenommen, wo war das noch einmal und und und?

suche,software,Excire Search

Möglich macht dies eine Bildanalyse, die die Bildinhalte erkennt und somit die manuelle Beschreibung der Bildinhalte mit Stichworten überflüssig machen soll. Als Bildinhalte werden hierbei einzelne Objekte wie Autos oder Gewässer ebenso erkannt, wie eine primäre Farbe. Hat man ein Beispielfoto und möchte ähnliche Motive finden, leistet das Excire Search ebenso, wie die Suche nach Gesichtern.

Nachdem Excire Search den eigenen Bildbestand einmalig initialisiert hat, stehen einem direkt 500 verschiedene Stichwörter für die direkte Suche zur Verfügung. Noch einmal, die gesamte Bildanalyse findet lokal auf dem Computer statt. Es werden keinerlei Daten auf irgendwelche Server „ausgelagert“. Meine Beschreibung basiert noch auf dem alten Verkaufsmodell, basierend auf speziellen „Modulen“, welche man einzeln oder im Paket erwerben konnte.

Funktionalität

Die unterschiedlichen Module sind seit Version 2.0 Geschichte (12/2019). Es gibt aktuell nur noch ein Programmpaket, sehr übersichtlich. Dies beinhaltet auch die automatische Initialisierung und den automatischen Transfer von Schlagwörtern nach einem Import von Fotos.

Die Ergebnisse der Analyse landen dann ebenfalls automatisch als Stichwörter im Lightroom-Katalog, ohne dass man sich weiter darum kümmern müsste. Für mich ein netter Komfortgewinn. Um diese neuen Funktionalitäten nutzen zu können, muss im Zusatzmodul-Manager im Abschnitt Excire Search in den Einstellungen lediglich die Option „Fotos beim Import initialisieren“ aktiviert werden.

suche,software,

Die Option „Stichwörter beim Import übertragen“ sollte aktiviert sein, wenn nach der Initialisierung die Stichwörter der importierten Fotos automatisch in den Lightroom Katalog übertragen werden sollen. Um den Rechner zu schonen, kann für die Initialisierung eine Wartezeit in Sekunden festgelegt werden. Damit kann man erreichen, dass der PC während des Imports der Fotos nicht zu stark belastet wird und die Initialisierung erst danach beginnt.

Seit dem letzten Update auf die Version 2.0 gibt es wie bereits erwähnt nur noch ein Programmpaket. Das kpl. Bundle heißt nun einfach „Excire Search 2 Pro“. Diese Version enthält jetzt alle bisherigen Module und ist für 99 € im Shop erhältlich. Für mich ein Fortschritt waren die unterschiedlichen Module doch etwas unübersichtlich.

Excire,suche,software,Excire Search
                                    

Ehemalige einzelne Module wurden zum kompletten Gesamtpaket Excire Search Pro umgestaltet.

Stichwortsuche

Die Stichwortzahl wurde mittlerweile auf 500 erhöht. Eine erhebliche Verbesserung zu den anfänglichen lediglich 100 verfügbaren! Dazu gibt es bei der Stichwortsuche noch eine zweite Ebene. In der kann nach grundsätzlichen Bildeigenschaften wie dunkel, hell, kontrastreich etc. gesucht werden. Natürlich lässt sich beides kombinieren, genau wie verschiedene Stichworte. Weitere Stichworte für die Zukunft wären auf jeden Fall wünschenswert!

suche,software,

Ähnlichkeitssuche

Hiermit ist es möglich, ein Bild aus dem Lightroom Katalog auszusuchen, und Excire Search findet dann alle ähnlichen Bilder im Katalog. Die Ähnlichkeitssuche lässt sich auch mit der Stichwortsuche kombinieren. Im Anschluss sind die Bilder dann nach Relevanz sortiert. Eine Ähnlichkeitssuche ist mittlerweile nun nicht mehr nur mit Beispielfotos möglich, die man schon in seinem Lightroom-Katalog hat.

Meine Artikel zur Fototechnik

Sondern auch Fotos, die man z. B. im Internet gefunden oder per E-Mail bekommen hat, können als Vorlage für die Ähnlichkeitssuche im eigenen Bildbestand dienen. Meiner Meinung nach ein großer Fortschritt in der Weiterentwicklung und in der täglichen Benutzung. So muss man Fotos jetzt nicht mehr erst umständlich in den Lightroom Katalog importieren, um diese für die Suche zu nutzen.

Excire,suche,software,Excire Search

                  Ähnlichkeitssuche jetzt auch mit Bildern, welche nicht im LR Katalog vorliegen. Genial!

Gesichtserkennung

Die Gesichtersuche ist weitestgehend selbsterklärend und lässt sich relativ stark vorkonfigurieren. Dieses Modul ist für mich eher nebensächlich, scheint aber durchaus brauchbare Ergebnisse zu liefern. Lightroom bringt ja auch eine ähnliche Suchfunktion mit, welche ich bisher ähnlich selten verwendet habe.

Excire,suche,software,Excire Search

Stichworte in Lightroom übertragen

Mit der Funktion „Stichwörter übertragen“, ist es möglich, die von Excire Search in den Bildern gefundenen Objekte und Eigenschaften (aus einer vorgegebenen Auswahl von immerhin 500 verschiedenen Attributen) als Stichwörter in die normale Lightroom-Datenbank zu schreiben.

Dort sind sie zum einen noch bequemer suchbar, zum anderen bleiben sie bei der Weitergabe eines Katalogs erhalten. Eine wirklich tolle Funktion für Lightroom-Power-User! Damit ist das Übertragen der von den ehemaligen Modulen CT (Inhalts-Suche) und FA (Gesichts-Suche) vergebenen Stichwörter aus der Excire Search Datenbank in den eigenen Lightroom Katalog möglich.

suche,software,Excire Search

Dabei unterstützt das Modul sowohl eine Einzelbild- als auch eine Stapelverarbeitung. Excire Search Stichwörter werden in einer eigenen Stichwort-Hierarchie gehalten, sodass diese sich in Lightroom von manuell vergebenen Stichwörtern unterscheiden lassen. Wie bei manuell vergebenen Stichwörtern auch, können mit Excire Search Stichwörtern alle Such- und Filtermechanismen verwendet werden, die Lightroom zur Verfügung stellt.

Verfügbarkeit

Excire Foto wird ab dem 3.6.2020 für Windows 10 (64 Bit) und MacOS X (Version 10.14 oder neuer) im Excire Onlineshop zu einem Einführungspreis von 49 Euro verfügbar sein. Der Standardpreis wird später 69 Euro betragen. Eine 30 Tage funktionsfähige Testversion steht ab 3.6. ebenfalls zum Download bereit.

Weitere Artikel
Lightroom, Veröffentlichungsdienste sinnvoll nutzen.

Die Veröffentlichungsdienste in Lightroom werden von vielen leider wenig beachtet. Allerdings ist dies ein mächtiges Instrument für den automatisierten Export von Bildern. Da ich immer wieder Anfragen dazu bekomme, gibt es hier nun eine kleine Einführung in diese Dienste. Lightroom, Veröffentlichungsdienste sinnvoll nutzen. Im Prinzip bestehen diese Dienste aus dem…

Mehr lesen

Lightroom, individuelle Vorgaben / Presets für die Suche erstellen.

Lightroom, individuelle Vorgaben / Presets für die Suche erstellen. Eine der großen Stärken von Lightroom ist sicherlich die Bibliothek. Hier lässt sich mithilfe verschiedener Werkzeuge eigentlich jedes beliebige Foto im Archiv finden. Der Bibliotheksfilter wird von vielen allerdings etwas vernachlässigt. Individuelle Suchvorlage erstellen. Dabei ist dieser ein absolut mächtiges Werkzeug…

Mehr lesen

Fazit / Empfehlung

Nachdem ich am Anfang zur Einführung die grundsätzliche Technik sehr innovativ gefunden hatte, musste ich im Testalltag leider feststellen, dass die bis dahin lediglich 100 verfügbaren Stichworte für mich einfach noch zu wenig waren. Mit dem dann folgenden Update auf Version 1.3 standen nunmehr 500 Stichworte zur Verfügung. Die Suche lässt sich damit erheblich verfeinern und mittlerweile auch sinnvoll strukturieren. Allerdings würde ich mir für die Zukunft wünschen, dass die Entwickler die Stichwortanzahl weiter kontinuierlich erhöhen. Mit der aktuellen Version 2.0 ist der Suchalgorithmus weiter verfeinert worden.

Grafik, Information, schwarzweiss

Die Möglichkeit, die ermittelten Stichworte in den Lightroom Katalog übernehmen zu lassen und im Anschluss auch über diesen zur Suche zur Verfügung zu haben, ist für mich sehr hilfreich. Die Ähnlichkeitssuche anhand eines Beispielfotos ist auch super. Das Foto muss noch nicht einmal mehr im Lightroom Katalog vorhanden sein. Sondern man z. B. eines aus dem Internet oder einer Mail als Beispiel verwenden kann, ist echt klasse! Unterm Strich hat sich Excire Search positiv weiter entwickelt. Die Standalone Version lässt mich auf eine weitere Erhöhung der Stichwortzahl hoffen und somit insgesamt auf eine weite Verfeinerung der Suche.

Meine Fototechnik

Meine Buchempfehlungen findet ihr hier.

Mein Fotozubehör hier.

Alles zu Lightroom gibt es hier.

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch enstehen keine zusätzlichen Kosten!  Vielen Dank!

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 59 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider musste ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 12 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert, so ist dann aus meinem Hobby dieser Blog entstanden. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

2 Bemerkungen

  1. Danke für den Beitrag, das Programm kannte ich bisher nicht. Nachdem ich es etliche male getestet habe, bin ich hin- und hergerissen. Bei manchen Stichwörtern ist die Trefferquote sehr gut, bei manchen wiederum miserabel. Insgesamt ist es für mich, trotzdem eine sehr gute Ergänzung für Lightroom, obwohl ich meinen Bildern konsequent Stichwörter zuweise. Das Modul werde ich voraussichtlich behalten.

    • Hallo Ernst,
      schön das Du bei mir noch neue Infos finden konntest! Ich denke das Plug In wird sicherlich konsequent weiterentwickelt.
      Das lässt auch darauf hoffen das die Stichwortanzahl weiter erhöht wird.
      Insgesamt finde ich auch ist es gerade für Leute die nicht so konsequent verschlagworten eine große Hilfe.
      Gruß Stefan

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

Abonniere meinen Newsletter!

Flickr Auswahl Stefan Mohme

Letzte Kommentare

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!