Seite auswählen

Bayr. Wald, anspruchsvolle Rundwanderung auf den Lusen.

Bayr. Wald, anspruchsvolle Rundwanderung auf den Lusen.

Anspruchsvolle Tour über ca. 11km mit 900m Höhengewinn auf den Lusen im Bayrischen Wald. Als Belohnung wartet eine traumhafte Aussicht über den gesamten Bayrischen- und Böhmerwald. Ausgangspunkt für unsere Wanderung ist der Ort Waldhäuser, der auch wieder das Ziel unserer Rundwanderung ist.

Waldhäuser ist der höchstgelegene Ort im Nationalpark Bayerischer Wald und der wichtigste Ausgangspunkt für die Wanderung über den Lusen. Seine Entstehung verdankt das aussichtsreiche Bergdorf am Lusen dem Salzhandel von Grafenau nach Böhmen auf der »gulden Straß« (goldene Straße).

Bayrischer Wald

Rundwanderung auf den Lusen

1591 erhielten die Stadtväter von Grafenau von Herzog Wilhelm ein Darlehen von 1000 Gulden zur “Erhebung der uralten gulden Straß” und modernisierten den Handelsweg. 1609 gestatteten sie sieben Untertanen die Ansiedlung auf einer Rodungsinsel vor dem Lusen, um durchreisenden Handelsleuten Unterkunft zu gewähren. 1611 wurde das »Haus am Wald« eröffnet, 1637 gab es bereits sieben »Waldhäuser« an der letzten Raststation vor dem beschwerlichen Übergang nach Böhmen.

Lusenblick

Panorama Landschaft

Der Lusen stellt mit seinen 1373 m die drithöchste Erhebung des Bayerischen Wald dar. Höher sind lediglich der Große Arber (1456 m) sowie der Große Rachel (1453 m). Letzterer liegt ebenfalls innerhalb der Grenzen des Nationalparks Bayrischer Wald. Der Nationalpark wurde bereits 1970 gegründet und ist damit der älteste Nationalpark Deutschlands.

Martinsklause

Wir starten unsere Wanderung direkt in Waldhäuser an unserer Pension Salzsäumer an der Ecke Guldensteig. Hier noch einmal ein kurzer Dank für den schönen Aufenthalt an das Betreiberehepaar! Wir folgen der Lusenstraße talwärts und verlassen diese nach ca. 350m am Scheitelpunkt der Kurve. Nun folgen wir den Weg in den Wald hinein. Nach ca. 500m halten wir uns rechts Richtung Martinsklause.

Nach weiteren 15 Min. erreichen wir die Martinsklause. Diese ist eine sogenannte Triftklause. Im 19. Jahrhundert dienten solche Einrichtungen dazu Bäche aufzustauen und durch gezieltes Öffnen des Klausentors Holz aus dem Wald ins Tal zu bringen. Heute ist die Martinsklause, die die kleine Ohe aufstaut, ein Industriedenkmal. Hinter dem Stausee ist bereits unser nächstes Ziel auf dem Weg zum Lusen, das Teufelsloch, angeschrieben.

Teufelsloch

Es wird nun steiler und es geht über zahlreiche Steine durch den traumhaften Wald. Das Teufelsloch ist gut ausgeschildert und von der Martinsklause in etwa einer halben Stunde zu erreichen. Nach einer natürlichen Treppe aus Granit halten wir uns rechts und haben 2 Minuten später das Teufelsloch erreicht. Das Teufelsloch ist eigentlich ein unterirdischen Bachlauf. Unter einem Fels-Blockmeer aus Granit hört man das Gurgeln des Baches.

Mit zunehmender Höhe überragen vielfach die dicken, kahlen Stämme der in den neunziger Jahren abgestorbenen Bäume noch den Jungwald. Aber gerade in den tieferen Regionen ist schon deutlich zu erkennen, wie der Wald neu entsteht. Um den Waldboden zu schonen führt der Weg nun des Öfteren über Holzdielen. An einem Abzweig halten wir uns wieder rechts, nun immer den Wegweisern zum Lusen nach.

Panorama Landschaft

Glasarche

Schon bald stoßen wir auf ein grünblau schimmerndes Boot, das von einer riesigen hölzernen Hand gehalten wird. Die sogenannte Glasarche. Das fast 3 Tonnen schwere Boot steht für die Verbundenheit der Menschen in Deutschland und Tschechien, die durch den eisernen Vorhang getrennt waren.

Himmelsleiter

Weiter führt der Weg kerzengerade auf den westlich liegenden Gipfel des Lusen zu. Schon bald ist deutlich der nur aus Granitblöcken bestehende kahle Gipfel zu erkennen. Bevor wir den letzten steileren Anstieg über die Himmelsleiter in Angriff nehmen, machen wir am Wegesrand noch eine kurze Rast.

Lusen Gipfel

Der nächste Abschnitt, die Himmelsleiter, wird noch einmal richtig anstrengend. Ohne Kurve führt der Weg steil bergauf. Gott sei Dank ist der aus riesigen Granitblöcken bestehende Gipfel schnell erreicht.

Das aussichtsreiche Gesteinstrümmerfeld auf dem Lusengipfel ist ein Verwitterungsblockmeer. Während der letzten Eiszeit, die vor etwa 10 000 Jahren endete, schaute der Gipfel aus dem Eis hervor und war Regen, Sonne, Frost und anderen Formen mechanischer Verwitterung ausgesetzt. Weit reicht der Blick auf die umliegenden Berge des Bayrischen Waldes.

Im Nordwesten der Rachel zu erkennen. Im Südosten sieht man mit dem Plöckenstein und dem Dreisesselberg die Grenzberge im Dreiländereck. Auch auf der rein tschechischen Seite sind eine Vielzahl an Gipfeln des Nationalparks Böhmerwald zu erkennen. Der 1362 Meter hohe Boubín (deutsch Kubany) im Osten zählt zu den höchsten.

Panorama Landschaft

Im Süden befindet sich gleich unterhalb des Gipfels das Lusen-Schutzhaus.Wir steigen die wenigen Meter bergab und genießen dort unsere wohlverdiente Pause. Vom Schutzhaus führt der mit dem Zeichen Luchs markierte Winterweg im Wald abwärts durch die südlichen Lusenhänge.

An einem der Seigequellbäche lädt noch eine Sitzbank zur Rast ein, dann ist der Lusenparkplatz erreicht. Wir gehen ca. 200m auf der Lusenstraße talwärts und zweigen dann linker Hand in den Wald ab. Wir folgen dem Wanderweg zurück zum Ausgangspunkt in Waldhäuser.

Weitere Artikel

Die Dolomiten, ein Wanderparadies!

In diesem Artikel möchte ich die Dolomiten, welche bekanntermaßen in den italienischen Alpen liegen, als Wanderparadies empfehlen und ein wenig vorstellen. Nachdem wir dieses Jahr in Arabba eine Woche unseres Sommerurlaubes verbrachten, hat mich diese Gegend ziemlich begeistert. Sicherlich auch ein super…

Mehr lesen

Fazit / Empfehlungen

Tolle aber anstrengende und mit ca. 11,5km ausdauernde Wanderung. Dafür gibt es bei gutem Wetter traumhafte Ausblicke vom Gipfel. Wer möchte kann im Lusen Schutzhaus ausgiebig pausieren und essen. Abwechslungsreiche Landschaft und tolle Natur. Wie immer bei touristischen Highlights ist gerade zur Hauptsaison natürlich viel los! Trotzdem unbedingt empfehlenswerte Tour! Bayrischer Wald, wir kommen wieder!

Wer auf der Suche nach Ausflugszielen in der Natur in Deutschland ist, dem empfehle ich das Buch,” Deutschlands letzte Paradiese*”. Wer die Nationalparks in Deutschland besuchen möchte, findet mit “Deutschlands Landschaften fotografieren*” einen Tipp von mir. Alle meine Buchempfehlungen findet ihr hier.

Inhaltsübersicht Wanderungen

Welchen Fotokram habe ich beim Wandern dabei?

Mein Wanderrucksack, was ist drin?

Weitere Ausflüge findet ihr hier.

Mehr Reiseberichte hier.

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links (Affiliate Links). Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten. Vielen Dank!

Karte wird geladen, bitte warten...

Letzte Aktualisierung am 12.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Mein Name ist Stefan Mohme, ich bin 56 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Kinder. Leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Beruf vor 10 Jahren aufgeben. Fotografieren hat mich schon immer interessiert. In meiner Galerie und auf meiner Portfolio Seite findet ihr einen Überblick meiner aktuellen Arbeiten. Ich hoffe, Euch gefällt das eine oder andere. Grundsätzlich sind alle Fotos verkäuflich sowohl als Digitaler Download als auch als Print bis A2, direkt über mich verfügbar. Schaut auch gerne in meinem Shop vorbei, vielleicht findet Ihr dort etwas passendes. Bei Interesse oder Sonderwünschen bitte gerne mailen.

Beiträge / Archiv

Kategorien

Nikon Objektive

AngebotBestseller Nr. 1 Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv (58mm... 165,57 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 Nikon AF-S Nikkor ED VR 200-500 mm 1:5 6E (95 mm... 1.108,66 EUR
Bestseller Nr. 3 Nikon AF-S DX 18-300 mm 1:3,5-6,3G ED VR... 531,63 EUR

Abonniere meinen Newsletter!

Werbung

zeitung,überschrift,stift,brille

Immer die aktuellsten Fotonews erhalten!

Vielen Dank für Dein Vertrauen! Mein Newsletter informiert Dich über alles was mit Fotografie und Wandern zu tun hat. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den französischen Anbieter Mail Poet, der statischen Auswertung sowie den Abbestellmöglichkeiten, erhälst Du in der Datenschutzerklärung.

Du hast Dich erfolgreich angemeldet!